Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm

Datenpfad verschieben

Dieses Thema im Forum "MySQL und MariaDB" wurde erstellt von Pascha, 10 Februar 2014.

  1. Pascha

    Pascha Benutzer

    Hallo,

    ich weiß nicht ob die Frage zu dämlich ist, aber wie kann ich den Datenpfad verändern?
    Wenn ich in der Myini diesen ändere, startet der Dienst nicht mehr.
    Es gibt Probleme mit der innodb.
    140210 19:23:34 InnoDB: Starting shutdown...
    140210 19:23:34 InnoDB: Shutdown completed; log sequence number 0 53514252
    140210 19:23:34 [Note] MySQL: Shutdown complete

    140210 19:23:36 [ERROR] InnoDB: syntax error in innodb_data_file_path
    140210 19:23:36 [ERROR] Default storage engine (InnoDB) is not available
    140210 19:23:36 [ERROR] Aborting

    140210 19:23:36 [Note] MySQL: Shutdown complete

    140210 19:29:25 InnoDB: Started; log sequence number 0 53514252
    140210 19:29:25 [Note] MySQL: ready for connections.
    Version: '5.0.67-community-nt' socket: '' port: 3306 MySQL Community Edition (GPL)
    140210 19:31:54 [Note] MySQL: Normal shutdown

    140210 19:31:54 InnoDB: Starting shutdown...
    140210 19:31:55 InnoDB: Shutdown completed; log sequence number 0 53514252
    140210 19:31:55 [Note] MySQL: Shutdown complete

    Ich würde mich freuen, wenn es Hilfe in Deutsch geben könnte. Ich habe schon allerhand gegooglet aber noch keine Lösung gefunden
     
  2. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Vielleicht dämliche Gegenfrage, aber hast Du die Daten da auch hinkopiert? Stimmen die Rechte?
     
  3. Pascha

    Pascha Benutzer

    Ja, Daten habe ich kopiert und für das Laufwerk besteht Vollzugriff.
    Ich habe gerade die Daten auf eine lokale Partition verschoben. Dabei gibt es keine Probleme.
    Der Datenpfad mit dem Problemen ist ein NAS, eingebunden als Netzwerklaufwerk.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Februar 2014
  4. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Laufwerk? Was für ein Filesystem?
     
  5. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru


    Wenn ich etwas nicht mag, dann sind das inhaltliche Änderungen an Beiträgen. Nichts gegen Rechtschreibkorrekturen, aber der letzte Satz ist völlig neu, als ich geantwortet habe, stand der noch nicht da. Das ist nun eher Zufall, daß ich Deine Antwort auf meine Frage auf diese Art entdecke.
    Merken: nicht machen!

    Das dazu.

    Deine NAS wird das sicher als FAT oder etwas ähnlich krankes exportieren, die Doku sagt dazu:

    Als MySQL-Jünger sind ja Datenverluste eh nicht so schlimm, weil mehr oder weniger Alltag. Aber man muß es ja nicht förmlich erzwingen, oder?
     
  6. Pascha

    Pascha Benutzer

    Besten Dank für die Hinweise.
    Da liegt dann der Fehler.
    Das Netzlaufwerk ist von QNAP(qnap nas 8cd fed) und stellt auch einen NFS-Dienst zur Verfügung.
    Ist so etwas als Lösung möglich?
    Sind leider alles Dinge die mir etwas fremd sind.
    Ich kann darauf auch einen SQL-Server starten.
    Könnte ich das gesamte Procedere dorthin auslagern?
    Der SQL-Server auf meinem PC scheint ja nur Datensicherungen auszuführen und hat nichts mit dem SQL Dienst zu tun?
     
  7. Pascha

    Pascha Benutzer

    Ich habe deine Antwort nochmals genau gelesen.
    Die NAS, oder besser das NAS? ist als NTFS Netzlaufwerk eingebunden.
     
  8. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Dann *könnte* es gehen. Ich würde dennoch abraten. Kannst Du Dir sicher sein, daß ein fsync() auch *wirklich* auf der NAS ausgeführt wird?
     
  9. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Soweit ich weiss können die QNAP NAS Geräte teilweise MySQL betreiben. Ich weiss nicht was deine DB tut (das weiß wohl keiner hier) aber generell rate ich mal davon ab die DB auf ein anderes physisches Storrage zu legen als das auf dem der Dienst läuft. Es sei denn du hast ein SAN über iSCSI oder FB angebunden.

    Was das Dateisystem betrifft kenne ich mich mit MySQL nicht aus. Aber dein Windows Netzlaufwerk hat kein eigenes Dateisystem sondern greift auf das der NAS zu. Ich glaube nicht, das das NTFS ist. Vieleicht wird das suggeriert aber QNAP nutzt Linux...
     
  10. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Ich hätte Zweifel. Richtige Lösungen dafür wären Dinge wie iSCSI, an NFS hätte ich hier auch so meine Zweifel.

    Die Aufgabenwerteilung bei Dir ist mir nicht bekannt.


    Andreas
     
  11. Pascha

    Pascha Benutzer

    Danke für die Antworten.
    Ich möchte nochmal einige Hintergrundinfos geben.
    Ich habe mein altes DOS Campingprogramm gegen ein aktuelles, zumindest weitergepflegtes Programm getauscht. Also Gästeverwaltung. Dabei ist die Netzwerkfähigkeit notwendig.
    Dummer Weise sind Platz und Büro auch noch getrennt, so daß ich auch noch über ein lahmes Internet an die zentralen Daten muß. In der letzten Zeit hatte ich immer die Datenbestände auf einem Stick hin und her getragen, was auch nicht so fehlerfrei war.
    Daher das jetzige Programm welches aber mit Mysql arbeitet und offensichtlich bei der Netzverfügbarkeit Probleme bereitet.
    Ich habe ja meinen PC nicht immer an. Daher sollten die Daten auf das NAS, welche auch iSCSI kann. Aber damit habe ich mich bisher noch nie beschäftigt.
     
  12. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Wenn das Dingens selber Datenbank spielen kann, dann laß doch die DB darauf laufen. Im Deiner Software konfigurierst Du dann nur, daß der DB-Server unter der IP sowieso.trallala erreichbar ist. Wo ist da jetzt das Problem? (mal vonMySQL abgesehen...)
     
  13. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Um mal einem Trugschluss vorweg zu greifen: Wenn du den Datenpfad deiner DB in das Netzwerk verlegst wird deine Anwendung oder DB dadurch nicht Netzwerkfähig. Der Dienst läuft ja weiter auf deinem lokalen PC, welcher dann auch immer ansein müsste und die anderen PCs müssten ihn als Server kontaktieren. Du kannst nicht 2 Dienste installieren die sich einen Datenpfad teilen.

    Wenn es ausreicht die DB im Netzwerk zu hosten kann das auch deine NAS übernehmen. Häufig braucht die Software aber noch einen eigenen "Server"-Dienst, den wirst du dort nicht installieren können.
     
  14. Pascha

    Pascha Benutzer

    Mangelndes Wissen.
    Als technisch begabt aber kein IT-Spezi, kann ich sicher gut nach einer Anleitung oder Hilfestellung arbeiten, wenn diese auch noch in Deutsch ist.
    Also wie lasse ich den Server auf der NAS laufen?
    Ich bewege mich hier auf völligem Neuland. Bisher beschränkt sich mein Wissen bei SQL auf Abfragen.
     
  15. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Du mußt ihn dort starten. That's all.

    Ich kann mich von zu Hause auch auf einen MySQL-Server @work verbinden und da abfragen machen. Statt localhost nimmst dann halt dns.namen.deiner.nas oder ip.deiner.tollen.nas.

    Deine NAS hat sicher eine Doku. Schon mal reingeschaut?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden