Relationale Entwurfstheorie, Bestimmung der Kandidaten-Schlüssel

SQuaehLer

Neuer Benutzer
Beiträge
4
Ich habe Schema S mit den Attributen A, B, C, D, E, F und G.
Ich habe ausserdem einige funktionale Abhängigkeiten:
  1. B -> CEF
  2. G -> AD
  3. B -> DG
  4. GA -> B
Punkt 1: Ich habe verstanden, wie ich mittels Armstrong's Axiome herausfinden kann, dass A, B und G mögliche Schlüssel sind.

Punkt 2: Aber ich habe nicht verstanden, wie ich herausfinden kann, dass nur B und G complete und minimal sind. Ich habe zwar verstanden, was complete und minimal bedeutet, kann es aber bei diesem BSP nicht anwenden.

In der Musterlösung steht als Zwischenschritt zwischen Punkt 1 und Punkt 2:
AC(B)=S
AC(G)=S
AC(A)=S
Das ist wohl der Baustein, der mir fehlt. Aber ich kann es weder lesen (->Bedeutung der Klammer) noch verstehen.

Es folgt Aufgabe und Musterlösung. Ich habe keine Rechte zu diesen Dokumenten. Bitte löschen falls nötig.

Aufgabe:
upload_2021-7-14_13-53-49.png

Musterlösung:
upload_2021-7-14_13-54-28.png

Vielen Dank für Eure Hilfe!
SQuaehLer
 
Werbung:
Oben