MySQL Server - Start / Start

Rainer

Benutzer
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich habe gestern auf meinem Laptop MySQL (Vollversion) inkl. MySQL Workbench installiert und mir die einzelnen Funktionalität von MySQL Workbench angesehen, wobei ich leider feststellen musste, dass sich der server unter MySQL Workbench nicht stoppen lässt und statt dessen nach der Betätigung des Stop Button die nachfolgene Fehlermelung erscheint und die Funktion unendlich weiterläuft.

Could not open error log file: [Errno 13] Permission denied 'C:\\ProgramData\\MySQL\\MySQL Server 8.0\\Data\\DESKTOP-A77QQ55.err'

Kann jemand sagen, was getan werden muss, um die Fehlermeldung nicht mehr zu erhalten und den Server unter MySQL Workbench zu stoppen.

Sollte jemand einen Lösungsvorschlag haben, wäre meine Bitte, die Antwort so darzustellen, dass ich als nicht IT-ler den Ausführungen folgen kann.

Bereits jetzt schon vielen Dank für ein Feedback und beste Grüße!!!
 
Werbung:
Ich denke, du versuchst dich mit dem falschen Benutzer in das Datenbanksystem einzuloggen, welcher >noch< keine Zugriffsrechte hat, ...

versuche mal den Befehl als Benutzer "root" durchzuführen (mit der Datenbank als Root-User verbinden), welcher die Zugriffsrechte haben sollte, ...

lg, des weiteren, wenn du noch hinter der Sartlinie vor dem Anpfiff stehst, versuche mit PostgreSQL einzusteigen, was in langfristiger Hinsicht vieles leichter machen wird.


LG Kampfgummibaerlie
 
Zunächst ganz lieben Dank, dass Du dich so zeitnah der Fragestellung angenommen hast.
Leider scheint der Hinweis, den User "root" zu nutzen, nicht die Lösung zu sein, da auch hier der gleiche Fehler auftritt.
Siehst Du vielleicht noch eine andere Fehlerquelle?
Für ein Feedback bereits an dieser Stelle vielen Dank!!!
Beste Grüße, Rainer
 
Could not open error log file: [Errno 13] Permission denied 'C:\\ProgramData\\MySQL\\MySQL Server 8.0\\Data\\DESKTOP-A77QQ55.err'
Aus dieser Fehlermeldung lese ich, dass der Zugriff verweigert wurde.
Wie ich sehe wegen der URL auf das lokale Verzeichnis, dass der Server bei dir lokal läuft.

kennst du den Benutzer, welcher den Server installiert hat?
hast du zugriff auf die Programm-Administration des Geräts? Wenn ja, probier, wenn du dabei bleiben möchtest, das ganze erneut zu installieren, weil es ist selten der Fall bei MySQL, dass der User ein anderer als "root" ist.

des weiteren könntest du über das sogenannte Terminal deines Rechners probieren, ob der MySQL-Server sich überhaupt aufrufen lässt.

Code:
mysql -u root -h 127.0.0.1 mysql -p

könnte die Situation klären, andrenfalls könnte es notwendig sein, dass man dir als User die zugriffsrechte auf den Server von einem Administrator des Datenbanksystems erteilt

LG ;)

Edit: Das oben genannte Terminal ist die auffindbare Command-Line, die CMD-Box, die Maschine, wie man sie auch immer nennen möchte, ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Zunächst ganz lieben Dank, dass Du dich so zeitnah der Fragestellung angenommen hast.
Leider scheint der Hinweis, den User "root" zu nutzen, nicht die Lösung zu sein, da auch hier der gleiche Fehler auftritt.
Siehst Du vielleicht noch eine andere Fehlerquelle?
Für ein Feedback bereits an dieser Stelle vielen Dank!!!
Beste Grüße, Rainer
die Fehlermeldung deutet darauf hin, daß da Windows als OS läuft. Hast Du da jetzt einen User 'root' angelegt und das damit versucht?
 
Hallo Kampfgummibaerlie und akretschmer, auch hier zunächst ganz herzlichen Dank für Euer zeitnahes Feedback, das dessen Basis ich wie nachfolgend beschrieben vorgegangen bin.

Step 1
Um zu testen, ob der Server läuft (Status running) habe ich eine Datenbank und eine Tabelle angelegte, welche mir auch unter Schemas angezeigt werden.
Der sodann unter INSTANCE => Startup / Shutdown angezeigte und betätigte Button Stop Server führte sodann zuder bereits benannten Fehlermeldung und der Prozess kam nicht zu einem Ende.

Step 2
Sodann habe ich den Rechner (Maschine) neu gestartet und in Comment Lina Status den Befehl "mysql -u root -h 127.0.0.1 mysql -p" eingeben und erhielt vom System die Fehlermeldung "Der Befehl ist entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden."

Zum Sytstem
Bei dem System hadelt es sich um ein Laptop Thinkpad mit 32 GB RAM, und einer 2 TB Festplatte auf dem Windows 10 Professional vor einer Woche mit allen verfügbaren Updates installiert wurde und dem nur meine Person (somit vermutlich als Admin) bekannt ist.
Auf dem Sytem wurden bislang nur Visual Studio und MySQL (Community-Version mit "Voll-Installation") installiert.

Zum Know Show meiner Person
Ich habe vor ca. 40 Jahren mit FORTRAN IV (mit Lochkarten) begonnen und später dann mit FORTRAN 77 und PASCAL sowie Z80 Assaambler unter CPM weitergemacht. Dach ca. 1990, mit dem Eintritt ins Berufsleben war dann Schluss mit der IT. Jetzt mit dem Eintirtt ins Pensionsleben möchte ich mkch wieder etwas mehr der Programmierung zuwenden, um vorrangig meine in properitären Systemen Daten (Garmin, Polar Huawai, etc.) in einer Datenbank zusammenzufassen. => Ihr seht, mein IT-Wissen ist sehr eingestaubt, versuche aber dennoch irgend wie mein Ziel zu erreichen. Vielleicht klappt es ja.
 
Hallo Dukel, auch dir ganz herzlichen Dank und ja, ich kann Workbench mit der rechten Mouse-Taste unter "Als Administrator ausführen" starten.
Im Ergebnis erhalte ich jetzt nach der Betätigung des Button "Stop Server" zwar keine Fehlermeldung mehr, jedoch läuft der Prozess (auch noch nach ca. 5 min.) unendlich weiter und die Instance ist nachwievor "running".
Kann ich aus dieser Erkenntnis etwas ableiten?
Für ein ggf. mögliches weiteres Feedback schon jetzt vielen Dank!
Beste Grüße, Rainer
 
Gibt es jetzt Meldungen im Logfile (unter C:\ProgramData\MySQL\MySQL Server 8.0\Data)?

Kann man den Dienst über "services.msc" starten und stoppen?
 
Hallo Dukel, vielen Dank für Dein zeitnahes Feedback.
Ja, es gibt ein Logfile Namens "DESKTOP-A77QQ55.err", zu dem parallel ein File Namens "DESKTOP-A77QQ55-bin.000001" angelegt wir, wobei xxxx-bin000001 nach jedem Start / Stop über "services.msc" inkrenetiert wird,
Ist dieses Procedere ok und erwearbar gewesen?
FÜR ein ggf. Mögliches Feedback, schon jetzt vielen Dank!
Mit den besten Grüßen, Rainer
 
Schau in das *.err log. Dort müsste stehen, was geht und was nicht geht.

Geht das stoppen über services.msc, aber nicht über die Workbench?
 
Hallo Dukel,
ich habe mir deiner Empfehlung folgend das Logfile *err angesehen und bin nicht wirklich schlau aus dem geworden was dort weggeschrieben wurde bzw. was die Einträge in Gänze wirklich bedeuten und habe daher die Datei dieser Nachricht einmal hinzugefügt. Aufgefallen ist mir im Nachgang, dass, seit dem ich die Datei geöffnet habe, in dem Ordner, in dem die Datei abgelegt ist, die Datei nur noch ohne die Endung .err angezeigt wird und keine Aktualisierung der Datei mehr erfolgt, und dies, obwohl die Endung, wie man sieht, noch existent ist. ......
Und ja, über services.msc scheint ein Stoppen und Starten beliebig oft möglich zu sein. Zumindest wechseln die Button in services.msc zwischen einem aktiven und passiven Zustand (lassen sich alternierend betätitigen).
Kann aus diesen Sachverhalt ein Fehler etc. erkannt werden?
Für ein ggf. mögliches Feedback auch an dieser Stelle vielen Dank!
Beste Grüße, Rainer
 
Hallo Dukel,
sorry, dass ich nochmal störe. Ich vermute die zuvor mit der Endung .err angehängte Log-Datei wurde nicht übertragen, sodass ich diese jetzt nochmal als PDF-Dokument angehängt habe. ...
Beste Grüße, Rainer
 

Anhänge

  • DESKTOP-A77QQ55.err.pdf
    58,3 KB · Aufrufe: 2
Werbung:
Wenn das stoppen das einzige Problem ist würde ich das einfach über services.msc machen und nicht über die Workbench.

Ggf. zwei cmd-Files auf dem Desktop anlegen:
net start MySql-Dienst-Name
als start.cmd
und
net stop MySql-Dienst-Name
als stop.cmd
 
Zurück
Oben