Datenbanksystem mit MS SQL?

Fisch123

Neuer Benutzer
Beiträge
1
Hallo und bitte helft mir!

Ich muss fuer mein Studiumsprojekt eine Datenbank bauen und mittels einer Onlineapplikation (web tool) auch abfragen koennen. Dabei moechte ich auch Daten von gerade zwei bestehenden Datenbanken abfrage. Also nur Lesezugriff.

Also folgendes:

Datenbank 1: bereits vorhanden, System Oracle. Hier habe ich nur Lesezugriff


Datenbank 2: bereits vorhanden, System MS SQL. Hier habe ich nur Lesezugriff


Datenbank 3: Das ist meine eigene Datenbank, die ich selbst erstelle. Also hier habe ich Vollzugriff (Lesen, Schreiben).

Dann weiters eine Webapplikation: Mit der habe ich nur Lese/Filter/Sortier/Such optionen, also ich gehe in MS IE hinein, oeffne die Webapplikation und kann dann daten aus allen 3 abfragen (nur Lesezugriff).

Hauptfrage is fuer mich jedoch jetzt, welches System soll ich jetzt fuer meine Datenbank verwenden, Oracle, SQL? Habe ueberhaupt keine Ahnung. Die Daten, hauptsaechlich in Excel Sheets gespeichert, enthalten Text, Tabellen, bilder....
Sprich is muss die ganzen Daten dann in die Datenbank hineinkopiere/schreiben, also ne menge Arbeit weil ich sauviele Excel dateien habe.

Welches Datenbanksystem soll ich jetzt dafuer verwenden, MS SQL, oder rein nur Access?

Bitte helft mir, hab keine Ahnung wie ich das am besten Loese mit meiner eigenen Datenbank!

LG

Danke

Peter
 
Werbung:

ukulele

Datenbank-Guru
Beiträge
4.702
Also Access würde ich nicht nehmen, das bietet nur rudimentäre SQL Funktionalitäten und ich denke ein Webserver kann damit nicht gut umgehen. Oracle kann ich nicht sagen, da hätte ich allein schon Lizenzbedenken. MS SQL Express ist kostenlos und sicher eine gute Wahl wenn du sowieso einen Windows Server einsetzt. Dort kannst du Verbindungsserver nutzen um deine anderen Datenbanken anzubinden. Im Web Bereich ist aber auch MySQL oder Postgre eine Alternative, vor allem Platformunabhängig.
 

Urmel

Neuer Benutzer
Beiträge
2
Also die MS-SQL-Server bieten schon von sich aus Importfunktionen für Excel an, das geht relativ einfach. Mit Oracle bin ich jetzt nicht so warm, müsste aber bestimmt auch gehen. Aber Bilder etc. in der Datenbank speichern und dann über das Web zugreifen klingt für mich erst mal unperformant. Vielleicht mach es eventuell Sinn nur den Link zu einem Bild zu speichern. Wenn es nur ein paar Bilder sind, ist es natürlich egal ;) ...
 
Werbung:

ukulele

Datenbank-Guru
Beiträge
4.702
Das ist nicht zwingend unperformant. In SQL gibt es ja extra Datentypen dafür und mit kleinen Bildern (Icons / Logos) mache ich das auch. Natürlich wird die DB mit jedem Bild größer.
 
Oben