Abweichung Systemzeit OS - ORACLE

javadba

Neuer Benutzer
Beiträge
1
Frage:
OS: SLES 10
ORACLE 11g
Problem: Zeitserver hat versagt, die DB lebt 2 Stunden in der Zukunft und ist im archivelog-Modus.
Systemzeit einstellen ist sicherlich nicht das Problem, aber wie verhält sich die DB-Instanz nach dem Neustart.
 
Werbung:

Margit

Fleissiger Benutzer
Teammitglied
Beiträge
56
Bist du dir sicher dass das nicht bloss ein Problem von unterschiedlichen Zeitzonen ist?
2 Stunden hören sich an nach UTC vs. UTC+1+Sommerzeit...

Es gibt eine Umgebungsvariable namens TZ (=timezone)
 
Werbung:

gurbelunder

Datenbank-Guru
Beiträge
136
Generell klingt es für mich erst mal so (um Margit mal zu bestätigen), dass ein falscher NFS Server konfiguriert war oder der konfigurierte NFS Server eine falsche Zeit geliefert hat. Evtl. ist es auch einer, der Sommer- und Winterzeit nicht mitliefert oder es ist bei SLES so konfiguriert, dass nicht automatisch auf Sommer- bzw. Winterzeit umgestellt wird.

Aber zur eigentlichen Frage: Im Normalfall sollte die DB Instanz beim Starten das System nach der aktuellen Uhrzeit fragen. Es könnte (!) zu Problemen mit den Archivlogfiles kommen, da sich dann Uhrzeiten überschneiden. Sollte aber eigentlich nicht. Überlege aber vorher, ob du einfach den Archivelogmode aus und später wieder einschaltest! Daran sollte man im produktiven nicht einfach rumfummeln.

Du kannst natürlich auch SYSDATE abfragen, um die aktuelle Uhrzeit herauszufinden.
 
Oben