Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm

Oracle DB 11g R2 Installation

Dieses Thema im Forum "Oracle" wurde erstellt von markus-lab, 23 Januar 2017.

  1. markus-lab

    markus-lab Benutzer

    Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier und hab direkt ein Problem :)

    Ich muss ein Arztinformationssystem mit dem Namen "M1" auf einem Testrechner installieren.
    Bei der Installation wird zuerst die Datenbank (Oracle 11g R2 11.2.0.4) installiert und danach das Programm an sich.

    Als ich die Installation der Oracle DB gestartet habe kam nach kurzer Zeit eine Fehlermeldung und das Setup brach ab. Ich denke der Fehler trat nur auf, da sich die Daten bei mir in einem Netzlaufwerk befanden.
    Nun wollte ich die Installation erneut starten mit dem Programm auf einem USB-Stick.

    Bei erneuten Installation kommt nun immer die Fehlermeldung, dass sich auf dem Rechner bereits eine Oracle-DB befindet (siehe Screenshot).

    In den Windows Programmen zeigt es mir keine Software an die von Oracle stammt (außer Java) und auch in den typischen Ordnern (C:\Programme, C:\Programme (x86), usw.) befinden sich keine Daten die in einem Zusammenhang mit einer Oracle-DB wären.
    Ich hab auch schon einen neuen Windows-Benutzer erstellt, aber es kommt dieselbe Fehlermeldung.

    Es gibt sicher an einer bestimmten Stelle noch Dateien, die das Installationsprogramm erkennt und somit die Fehlermeldung wirft, dass bereits eine Oracle-DB installiert ist.

    Nun meine Frage(n):
    Weiß jemand wo sich diese Dateien befinden?
    Gibt es eine andere Möglichkeit Oracle-Dateien zu deinstallieren?

    OS: Windows 10 (aktuellste Updates, Stand 23.01.17)

    Ich bin dankbar für jede Hilfe von euch!

    MfG

    markus
     

    Anhänge:

  2. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Das ist eine kommerzielle Software, richtig? Die hast Du also gekauft, richtig? Dann hast Du da auch Hersteller-Support, richtig?
     
  3. markus-lab

    markus-lab Benutzer

    Danke für die schnelle Rückmeldung.
    Bei der Software handelt es sich um eine Demoversion und ich bekomme leider keinen Support, das hab ich als erstes probiert.
     
  4. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Vermutlich hat sich das in der Registry eingenistet. Ich hab aber von Windoze keine Ahnung.
     
  5. Dukel

    Dukel Datenbank-Guru

    Wenn das ein Testrechner ist, dann installiere diesen einfach neu.
    Wenn er virtuell ist, kannst du auch nach jedem Schritt (nach OS install, nach DB install, nach Applikation Install) einen Snapshot erstellen.

    Edit:
    Gibt es im Startmenü einen Eintrag mit Oracle?
     
  6. markus-lab

    markus-lab Benutzer

    Danke euch beiden.

    Leider befinden sich auf dem Testrechner weitere 4 Benutzer und unter jedem dieser Benutzer sind auch Arztinformationssysteme installiert und auch weitere Software.
    Das alles neu zu installieren und konfigurieren wäre eine Arbeit von Wochen.

    Im Startmenü gibt es leider keinen Ordner von Oracle.
     
  7. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    also sozusagen ein produktiver Testrechner ;-)
     
  8. markus-lab

    markus-lab Benutzer

    Richtig, "Testrechner" ist vielleicht der falsche Begriff.
    Auf dem Rechner soll unter mehreren Windows-Benutzern unterschiedliche Programme installiert werden, mit denen dann auch in Zukunft immer wieder getestet werden kann.
     
  9. drdimitri

    drdimitri Datenbank-Guru

    Hi,

    Oracle 11 ist bereits seit Jahren aus der Wartung und unterstützt auch kein Win10.
     
  10. drdimitri

    drdimitri Datenbank-Guru

    Noch was:
    Hast vorher einen Wiederherstellungspunkt erstellt?
    Das Aufspielen von diversen Programmen auf einen Rechner birgt immer das Risiko, dass was ganz schnell kaputt geht.
    Ich würde das alles nur unter virtuellen Maschinen testen.
    Wenn das Zusammenspiel getestet werden soll, dann erstellt man sich ein Image der Win Installation damit man danach alles wieder schnell auf den Urzustand bringen kann.
     
  11. markus-lab

    markus-lab Benutzer

    Hallo,

    Einen Wiederherstellungspunkt hab ich leider nicht angelegt, was ich im nachhinein bereue.
    Das mit den Virtuellen Maschinen hätte ich auch von vornherein machen sollen.
    Evtl. bekomme ich ein Notebook, auf dem ich die Testsysteme installieren kann, dann werde ich alles virtualiseren.

    Trotzdem Danke an alle, die mir geantwortet haben :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden