SQL-Abfrageergebnisse in Text-Datei exportieren

stucki1984

Benutzer
Beiträge
9
Hallo zusammen,

da ich - wie bereits in meinen vorherigen Beiträgen erwähnt - nur über relativ rudimentäre SQL-Kenntnisse verfüge, habe ich meine Abfrageergebnisse bislang mit QueryToDoc exportiert. Leider läuft das Programm bei mir extrem instabil, braucht ewig und stürzt ständig ab. Da meine zu exportierenden Dateien relativ groß sind, ist das alles extrem zeitraubend und nervig. Das möchte bzw. muss ich ändern.
Ich wollte daher fragen, ob mir jemand von euch sagen kann, wie ich Abfrageergebnisse aus einer SQL-Abfrage heraus exportiere? Die interne Exportfunktion bringt mir nichts, da man als Trennzeichen nur Similokolons einstellen kann. Beiträge im I-Net sagen mir häufig nichts, da sie zu kompliziert verfasst sind bzw. zu viel Hintergrundwissen voraussetzen oder die darin formulierten Anforderungen sind völlig anders als meine Spezifikationen (siehe unten).

Meine Spezifikationen:
- Dateityp: .txt
- Delimiter: Pipe (|)
- Windows-Authentifizierung
- kein Benutzername
- kein PW
- Servername: .\SQLEXPRESS
- Datenbankname: RegPatDatabase
- soll auf lokaler Festplatte gespeichert werden, z.B. auf dem Desktop :)

Vielleicht kann mir ja jemand etwas hilfreiches posten und mir aus der Klemme helfen?!

Vielen Dank im Voraus!

Gruß,

JS
 
Werbung:

stucki1984

Benutzer
Beiträge
9
Noch zur Ergänzung: Im Foren wird häufig sqlcmd erwähnt. Seitdem ich jedoch eine Verbindung hergestellt habe, komme ich nicht weiter. Versuche mithilfe ieser Seite weiter zu kommen: http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms162773.aspx . Hmmmm...wie soll ich es sagen....ist für mich irgendwie schwer nachzuvollziehen.... Wenn ich meine Abfrage habe, wie hacke ich die dort hinein und wie speichere ich sie ab?
 

Tommi

Datenbank-Guru
Beiträge
284
Hi,

für deinen Anwendungsfall ist die sqlcmd.exe eher die falsche Wahl. Mit diesem Programm kannst du über die Command-Shell ein SQL-Kommando bzw. ein .sql-Skript ausführen.
Das bringt dich für einen Export aber nicht weiter. Hier ist das Programm, das dich weiterbringt das bcp.exe, das auf der über deinen Link zu erreichende Web-Seite ebenfalls erklärt wird.

Viele Grüße,
Tommi
 
Werbung:
Oben