mit Access 2016 auf MariaDB 10.3.22 zugreifen

Teckler

Benutzer
Beiträge
15
Hallo zusammen,

ich möchte (erstmal) von Access Office Pro 2016 (auf Windows 10 Pro) auf Tabellen einer MariaDB 10.3.22 die auf einem ubuntu server 19.10. läuft zugreifen.

Der Zugriff für extern (bind 0.0.0.0) ist in MariaDB gemacht und ich kann auch auf dem PC per MySQL Workbench 6.3.6 drauf zugreifen. Heißt für mich eigentlich daß es mit gleichen Zugangsdaten (IP-Adresse, Port 3306, user und PWD) auch im Access gehen sollte.

Allerdings bekomme ich keine Verbindung auf dem gleichen PC mit Access hin.
Ich hab mir schon einen halben Wolf im Internet gesucht...finde aber nichts... bzw nichts aktuelles.

Meine Verwirrung geht schon im ersten Schritt los.
Soll ich über Menü
/Neue Datenquelle/Aus Datenbank/aus SQL-Server
oder
/Neue Datenquelle/Aus anderen Quellen/ODBC-Datenbank auswählen ?

Aber egal welchen Weg ich gehe und nachher über Dateidatenquelle oder Computerdatenquelle eine Verbindung herstellen will geht es nicht.

Habe auch bereits folgende 2 ODBC Treiber installiert:
MariaDB ODBC 3.1 Driver Ver 3.01.07.00 (Treiber von MariaDB)
ODBC Driver 17 für SQL Server 2017.175.02.01 (Treiber von Microsoft)

Eine Datei-DSN hab ich auch schon angelegt
Bei der Anlage war der Verbindungstest auch OK
Wenn ich nachträglich durchgehe kommt Fehlermeldung wahrscheinlich wegen einem zusammengesetzten usernamen 'user@rechnername.fritzbox' den MariaDB natürlich nicht kennt.

Gibt es einen Leitfaden wie die Tabellenverknüpfung im Access auf eine MariaDB gemacht werden soll ?
Bzw geht das überhaupt so einfach wie in der MySQL Workbench?

Vielen Dank schon mal und viele Grüße an Alle
Jörg
 
Werbung:

Ben2003

Aktiver Benutzer
Beiträge
33
Hallo,

eine Verbindung über ODBC ist schon mal eine gute Wahl gewesen.

Es fehlt anscheinend noch der Benutzername und Passwort.

Der Benutzername und das Passwort wird in der Computerdatenquelle mit angegeben.

Anscheinend gibt es in Deinem Treiber noch eine Option, ob die Benutzernamen mit übernommen werden sollen.

Ich verwende den ODBC-Treiber "MySQL ODBC 8.0 Ansi Driver" unter Windows 7 64 bit.

Bei diesem Treiber wird der verwendete Benutzername und Passwort beim Erstellen mit übernommen und kann anschließend von Access auch genutzt werden.
 

Teckler

Benutzer
Beiträge
15
@Ben2003 Danke für die Rückmeldung !
Greifst Du mit dem Treiber auf eine MariaDB oder MySQL zu ?
Ich werde den mal testen.. hab mir auch eine MySQL DB angelegt.

Komisch ist auch daß ich den MariaDB Connector einrichten kann mit erfolgreichem Verbindungstest:
upload_2020-6-5_7-43-58.png

Wenn ich Access dann eine Verbindung mit der zuvor eingerichteten Computerdatenquelle einrichten will kommt die Fehlermeldung:
upload_2020-6-5_7-46-37.png

Ich nehm doch mal an daß alles mit 64bit läuft bei einem W10 Pro System und Office Pro 2016
 

Ben2003

Aktiver Benutzer
Beiträge
33
Hallo,

mir fällt auf, dass beim Verbindungstest kein Datenbankname angegeben wurde. Somit wurde nur eine Verbindung zum Server erfolgreich hergestellt, jedoch nicht zu einer Datenbank.

Eventuell kann da die Ursache für die Fehlermeldung in Access herrühren?

In allen ODBC-Verbindungen habe ich immer eine Datenbank vorgegeben.

Das Client-System dürfte bei ODBC-Verbindungen eher eine untergeordnete Rolle spielen, solange passende Programme für den Zugriff auf ODBC-Schnitten eingesetzt werden.

Ich verwende Windows 7 64 bit mit Office 2013 zusammen mit MySQL 5.7 bzw. MySQL 8.0.
Zur zur Vollständigkeit: Bei MySQL 8.0 gibt es einige Probleme mit der neuen Benutzer-Autorisierung, aber das ist ein anderes Thema.
 

Teckler

Benutzer
Beiträge
15
@Ben2003
Ahh... Danke für den Tipp !
Mein Plan war der daß ich ich mir die Tabellen im Access selber anlege.

Vielleicht bin ich da auch vom Test-Kodi in die Irre geführt worden.
Der hat nämlich die Tabellen selbst auf der Maria DB angelegt
Zur Verbindungsdefinition war nur ein 5 Zeiler in einer Konfigdatei nötig:
<videodatabase>
<type>mysql</type>
<host>192.168.178.63</host>
<port>3306</port>
<user>kodi</user>
<pass>kodi</pass>

Ich probiers aus und meld mich wieder...
 

Teckler

Benutzer
Beiträge
15
Schon fertig mit dem Test.
Der Datenbankname hat sich nach Test DSN auswählen lassen.. die Verbindung ist also da.
upload_2020-6-6_8-43-18.png

Es bleibt aber beim Access Architektur Fehler
upload_2020-6-6_8-44-48.png
 
Werbung:
Oben