Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm

EM DB Control schickt keine Benachrichtigungsmails

Dieses Thema im Forum "Oracle" wurde erstellt von gurbelunder, 15 Februar 2013.

  1. gurbelunder

    gurbelunder Datenbank-Guru

    Hallo zusammen,

    ich möchte gerade auf einer Oracle 11gR2 Instanz über den EM die Emailbenachrichtigungen einschalten.

    Dafür habe ich unter Setup -> Benachrictigungsmethoden einen gültigen SMTP Server mit Adresse angegeben. Der Test funktionierte.

    Dann habe ich unter Voreinstellungen -> Bevorzugte Zugangsdaten dem Nutzer SYS und SYSMAN eine gültige Emailadresse gegeben, beide haben für Testzwecke die selbe. Auch hier hat der Test bei beiden funktioniert.

    Dann habe ich unter Voreinstellungen -> Regeln die Standard Benachrichtigungsregeln alle aktiviert, sodass ich die Mails bekomme. Ich habe die Benachrichtigungseinstellungen auch so bearbeitet, dass unter dem Punkt Verfügbarkeit der Benachrichtigungseinstellung alles aktiv ist.

    Nun habe ich extra einige Szenarien durchprobiert:

    - Datenbank stoppen
    - Datenbank starten
    - Datenbank "abstürzen lassen"
    - Listener starten
    - Listener stoppen
    - Listener abstürzen lassen

    Leider wurde mir aber nie eine Mail geschickt. Ich habe auch beim Aufruf des EM auf der Startseite einige Alerts stehen, meistens nur Warnings, diese werden mir aber auch nicht gemeldet.

    Ich frage mich nun, was ich falsch mache? Oder fehlt irgendwo noch ein Haken?

    Danke für eure Hilfe,
    David
     
  2. gurbelunder

    gurbelunder Datenbank-Guru

    Also, die Jobs passen mittlerweile, Mails werden mir gesendet.

    Nun hatte ich Szenario mäßig nochmal den Listener zum Absturz gebracht. Habe keine Meldung bekommen. Erst, als ich den Listener wider gestartet habe (so nach 10 Minuten warten), kamen die ganzen Emails rein. Das heißt doch, dass der Listener laufen MUSS, damit die Mails raus gehen, richtig?
    Somit wäre es quatsch, die Lauffähigkeit des Listeners von Oracle zu prüfen, sondern für ein Monitoring dies von einem Skript außerhalb zu tätigen. Sowas könnte man dann ja in ein Tool wie z.B. Nagios einbinden.
     
  3. gurbelunder

    gurbelunder Datenbank-Guru

    Nochmal einige Ergänzungen:

    Der Benachrichtigungsplan ist soweit aktiviert. Zur Zeit ist er noch auf den "Standard" Einstellungen, also werde ich mit meiner eigenen Mailadresse jeden Tag um jede Uhrzeit informiert, so der Plan.

    Nun aber mal als Beispiel:

    Ich erstelle eine neue Regel unter Voreinstellungen -> Regeln -> Erstellen mit der ich die Instanz überwachen möchte. Unter Allgemein setze ich folgende Einstellungen:

    Name: Datenbank Test
    Beschreibung: Test
    Zieltyp: Datenbankinstanz
    Radio Button auf: Regel für angegebene Datenbankinstanz Ziele oder Gruppen anwenden, die Datenbankinstanz Ziele enthalten
    meine Instanz wähle ich separat aus

    Unter Verfügbarkeit aktiviere ich alle Haken:
    Hochgefahren, Heruntergefahren, Problem, Erfolgreich, Agent nicht erreichbar, Fehler "Agent nicht erreichbar" behoben, Metrikfehler festgestellt, Metrikfehler behoben, Blackout begonnen, Blackout beendet

    Unter Metriken, Policies und Jobs werden mir erstmal keine angegeben, ich füge auch keine hinzu.

    Unter Methoden aktiviere ich die beiden Checkboxen für "Email senden" und "Wiederholungsbenachrichtigungen für E-Mail senden" (diese sind auf 15 minuten und 3 Stück als Gesamt eingestellt).

    Ich bestätige alles mit OK und mit Anwenden im Fenster Regeln.

    Danach starte ich mittels meines Startskriptes die komplette Datenbank mit Listener und EM neu. Ich habe keine Mail erhalten.

    Zusätzlich verbinde ich mich bei laufendem Listener und laufendem EM mit der Datenbank:
    sqlplus / as sysdba

    Und fahre die Datenbank einmal mit immediate und einmal mit abort runter. Nach einer Wartezeit von 10 Minuten starte ich die Datenbank in beiden Fällen wieder. Ich erhalte aber erst dann die Mails, dass die Datenbank unten war und danach, dass das Problem gelöst wurde, obwohl doch eigentlich eine kommen müsste, wenn die Datenbankinstanz wieder gestartet wird.

    Hier hängt doch irgendwo noch der Wurm. Denn welchen Sinn macht es, die Fehlermail "Datenbank ist down" nicht zu erhalten, wenn die Datenbank wirklich down ist? Spielt mir hier die Einstellung für die Wiederholungsmail einen Streich?

    Hier ein Beispielauszug einer Mail:

    Target Name=<Link_zur_DB>
    Target Type=Database Instance
    Host=<Host>
    Metric=Status
    Metric Value=0
    Timestamp=Feb 15, 2013 2:26:12 PM CET
    Severity=Critical
    Message=Failed to connect to database instance: ORA-01034: ORACLE not available.
    Notification Rule Name=Database Availability and Critical States
    Notification Rule Owner=SYSMAN
    Notification Count=1

    An sich soweit korrekt, die Mail habe ich aber erst um 14:38 erhalten.

    Ich möchte diese Mails unter anderem mit für ein produktives Monitoring nutzen, da spielen die 12 Minuten eine erhebliche Rolle, vor allem dann, wenn ich die Mails erst dann bekomme, wenn das Problem schon behoben ist, wie sich an der Bestätigungsmail sehen lässt, welche ich ebenfalls 14:38 bekommen habe:

    Target Name=<Link_zur_DB>
    Target Type=Database Instance
    Host=<Host>
    Metric=Status
    Metric Value=1
    Timestamp=Feb 15, 2013 2:38:12 PM CET
    Severity=Clear
    Message=The database is UP.
    Notification Rule Name=Database Availability and Critical States
    Notification Rule Owner=SYSMAN
    Notification Count=1

    Grüße,
    David
     
  4. PLSQL_SQL

    PLSQL_SQL Datenbank-Guru

    Hy,

    leider kenne ich diese Mailbenachrichtigungen aus dem EM nicht... bzw. die Konfigurationsmöglichkeiten.
    Aber ob die Datenbank on oder off ist, würde ich in Zeitabständen mittels DB-Connect seitens Nagios testen.
    Denn wie du bereits richtig erkannt hast, wenn der Listener nicht läuft funktioniert natürlich kein DB-Connect.

    Was mich ebenfalls sehr wundert ist, dass wenn Oracle läuft, sprich das DBMS jedoch KEINE Mails versandt werden...
    Kann es sein, dass die EM-Konfigurationen (weiß ich LEIDER nicht) aufgrund des SYS-Users in der DB gespeichert werden!?
    Dann wäre dies aus meiner Sicht nachvollziehbar, warum du erst Mails erhältst, sofern die DB ON ist. ;-)

    LG
     
  5. gurbelunder

    gurbelunder Datenbank-Guru

    Hi PLSQL_SQL,

    Danke dir schon mal für deine Antwort.

    Nagios soll definitiv mit zum Einsatz kommen, dort liegen schon Plugins bereit zum einbinden.

    Die Regel selbst habe ich als SYS erstellt, er ist somit Eigentümer der Regel. Die Regel ist aber öffentlich geschaltet, somit kann die jeder sehen und auch abbonieren. Die Empfängermailadresse ist aber auch direkt von SYS.

    Ich habe schon fast die Befürchtung, dass diese Benachrichtigungen produktiv nur für datenbankinterne Geschichten, zum Beispiel bei einem vollen Tablespace, genutzt werden können. Das wäre mein nächster Test heute gewesen.

    Grüße,
    David
     
  6. gurbelunder

    gurbelunder Datenbank-Guru

    Also, scheinbar (an sich aber auch recht logisch), sind die Mailüberwachungen wirklich nur für datenbankinterne Geschichten effektiv zu nutzen.

    Ich habe einen erstellten Tablespace per Skript auf 82% Größe anwachsen lassen, keine Minute später hatte ich die Email darüber.

    Danke euch schon mal soweit für eure Hilfe!
     
  7. PLSQL_SQL

    PLSQL_SQL Datenbank-Guru

    Danke für deine Tests und Antworten, da damit das KnowHow von einigen wächst und das Forum attraktiver wird! ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden