DATEV in SQL-Management Studio einbinden

ny_unity

SQL-Guru
Beiträge
176
Hallo Leute,

ich weiß nicht ob sich von euch jemand damit auskennt, aber ich versuche es einfach mal :)

Irgendwie ist es mit bisher nicht gelungen, die DATEV (www.datev.de) Datenbank ins SQL MS zu implementieren. Hat jemand von euch damit Erfahrung? Es gibt ja ein DATEV-Management, aber das reicht bei weiten nicht :-(

Vielen Dank!

Erik
 
Werbung:
Die DATEV hat zwei Besonderheiten:
1) Ihre MSSQL DB ist "angepasst". Frag mich nicht wie aber sie ist anders. Es lasssen sich z.B. auch keine MS Updates auf DATEV MS SQL fahren.
2) Sie geben dir dein DB PW nur auf Anfrage und unter Garantieverzicht raus. Da ist dann für die Meisten Schluss. Habt ihr euer DB PW erhalten?
 
Danke für deine Antwort.

Leider haben wir noch kein PW. Angefordert, aber das doch mies wenn man die Garantie verliert.

Andere Möglichkeiten sind ausgeschlossen?
 
Ich kenne leider keine, sonst hätte ich sie genutzt :)

Die Garntie verliert man nicht direkt aber der Support schaut schon sehr genau hin. Theoretisch verändert man ja den Inhalt der DB schon wenn man nur einen User mit Leserechten anlegt. Hier mal der Text...
Anschreiben:
SA-Passwort für den Microsoft SQL Server
Sehr geehrter Herr xxx,
Sie haben uns darum gebeten, Ihnen den Antrag für das SA-Passwort zur Nutzung des Microsoft SQL-Server zuzusenden. Wir kommen diesem Wunsch gerne nach. Es ergeben sich daraus keine Vorteile (funktionale Erweiterungen), denn:
. Alle notwendigen Datenzugriffe werden über DATEV-Programme ermöglicht.
Die aus DATEV-Sicht notwendigen administrativen Vorgänge können mit dem
DATEV SQL-Manager durchgeführt werden, zum Beispiel:
- Automatisierte Prüf- und Sicherungsläufe anlegen
- Datenbank-Prüfung
- Online-Sicherung (Sie benötigen keine kostspielige Zusatzsoftware)
Mandantenweises Rücksichern ist mit dem Daten-Manager bzw. Bestands-Manager des Programms möglich (siehe “Wiederherstellen einzelner Daten aus einer Gesamtsicherung‘ T, Dokumentennummer 0908262 in unserer Informations-Datenbank).
Zum Einspielen von Hotfixes wird DATEV ein Werkzeug anbieten.
Zum Exportieren von Daten können die Konzepte der jeweiligen Programme verwendet werden, sofern die Programme einen Export erlauben.
Beachten Sie bitte auch, dass Ihnen als Steuerberater mit Aushändigung des SAPassworts die Verantwortung für die technische Ordnungsmäßigkeit der Datenhaltung nach den GoBS übertragen wird. Sie verpflichten sich damit, dass nicht — unter Umgehung der DATEV-Anwendungen — Daten geändert, gelöscht oder neue Daten erfasst werden.
Nachfolgend noch einige Hintergrundinformationen zum SA-Passwort:
Das SA-Passwort wird von uns auf einen geheimen Wert gesetzt, so dass der administrative Zugriff nur über die internen DATEV-Werkzeuge möglich ist.
Sicherheit:
Sie haben uns beauftragt, Ihre Daten zu verarbeiten. Dies beinhaltet auch, dass DATEV technische und organisatorische Rahmenbedingungen vorgibt, insbesondere dann, wenn es - wie in diesem Fall - um sicherheitsrelevante Aspekte geht. Ein Ziel der DATEV ist es, unberechtigte Datenzugriffe so schwer wie möglich zu machen.
Zertifizierung:
DATEV-Programme wurden zertifiziert, um die Ordnungsmäßigkeit der Datenverarbeitung zu belegen. Dazu gehört auch, dass Daten nur über die DATEV-Programme verändert werden dürfen. Hat ein Anwender Administrator-Zugriff, muss er selbst dafür sorgen, dass die Ordnungsmäßigkeit der Datenverarbeitung gewährt ist. Ein Beispiel: Ausdrucke des Postausgangsbuchs der Komponente Postausgang der Office-Management-Programme Eigenorganisation compact, classic und comfort wurden vor Gericht als Beweismittel anerkannt, da der Kunde die Daten nicht an den DATEV-Programmen vorbei ändern kann.
. Lizenzierung:
Der Vertrag zwischen Microsoft und DATEV über die Auslieferung des Microsoft SQL- Servers legt fest, dass der SQL-Server nur mit DATEV-Programmen genutzt werden darf. Der SQL-Server darf nicht für weitere Zwecke genutzt werden, insbesondere nicht, um vor Ort eigene Lösungen zu implementieren, oder um die Daten von Fremdanwendungen zu verwalten.
Zusatzprogramme:
Installieren Sie keine Zusatzprogramme für den Microsoft SQL Server - weder von Microsoft noch von Drittanbietern. Denn zusätzliche Programme können zu Performance-Einbußen bei der Nutzung der DATEV-Programme oder zu Problemen bei der Installation der DATEV-Programm-DVD führen, die im schlimmsten Fall eine Neuinstallation des SQL-Servers notwendig machen. Wir testen die Verträglichkeit der DATEV-Programme nur mit der von uns ausgelieferten SQL-Server-Version.
Wenn Sie das SA-Passwort beantragen möchten, senden Sie bitte die beiliegende Verpflichtungserklärung per Post — von Ihnen unterschrieben — an diese Anschrift:
DATEV eG
Abteilung B133
Herrn Ernst Wagner
persönlich/vertraulich
Virnsberger Str. 63
90431 Nürnberg
Verpflichtungserklärung:
Verpflichtungserklärung
für den Zugang zum Microsoft SQL Server
Beraternummer: ____________
Mit der Freischaltung des Passworts des Microsoft SQL Servers für die Mitgliedskanzlei erklärt das Mitglied, folgende Anforderungen strikt einzuhalten:
1. Im Rahmen der Übertragung der Verantwortung für die technische Ordnungsmäßigkeit der Datenhaltung nach den GoBS erklärt sich das Mitglied bereit, dafür Sorge zu tragen, dass nicht unter Umgehung der DATEV-Anwendungen Daten geändert, gelöscht oder neue Daten erfasst, importiert oder auf andere Weise in die Datenhaltung eingebracht werden.
2. Zur Absicherung und Unterstützung der oben bezeichneten Vorgänge darf das Mitglied nur einen Administrator bestellen, der strikte Vertrauenswürdigkeit im Rahmen der Aufgabenerfüllung des Mitglieds gewährleistet.
3. Das Mitglied verpflichtet sich, alle Erkenntnisse, die sich bei den Vorgängen unter Einsatz des Microsoft SQL Servers ergeben, vertraulich zu behandeln und insbesondere nicht an Dritte, gleich in welcher Form, weiterzugeben. Weiterhin verpflichtet sich das Mitglied, Dritten keinen Zugang zum Microsoft SQL Server zu verschaffen.
4. Das Mitglied verpflichtet sich, im Rahmen seiner Anwendungen Tabellenstrukturen der DATEV sowie die SQL-Programmierung nicht zu dekompilieren (vgl. DATEV-Geschäftsbedingungen für Mitglieder — Allgemeiner Teil — Ziffer 14).
5. Dem Mitglied ist bekannt, dass ihm der Microsoft SQL Server nur zur ausschließlichen Nutzung mit DATEV-Programmen zur Verfügung steht. Es besteht kein Anspruch auf Auslieferung der originalen Administrations-Werkzeuge von Microsoft.
Die Verantwortung für die Auswirkungen von Konfigurationen, die nicht mit den DATEV-Werkzeugen vorgenommen wurden, trägt allein das Mitglied. Durch Veränderungen der Konfiguration des SQL-Servers kann im ungünstigsten Fall der SQL-Server nicht mehr starten oder die Aktualisierung von DATEV-Programmen fehlschlagen.
Von DATEV-Programmen vorgenommene Konfigurationsabläufe berücksichtigen keine Konfigurationsänderungen, die ohne DATEV-Werkzeuge vorgenommen wurden. Daher können solche Einstellungen verloren gehen.
DATEV behält sich beliebige Änderungen der internen Strukturen der DATEV-Datenbanken vor. DATEV übernimmt keine Verantwortung für die Lauffähigkeit von Software, die auf der Kenntnis solcher Strukturen beruht und nicht von DATEV stammt (zum Beispiel vom Mitglied erstellte Export- oder Auswertungsprogramme).
6. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen der DATEV, soweit diese den vorstehenden Bedingungen nicht entgegenstehen.
 
Werbung:
ok, danke dir.. werde mal sehen ob es notwendig ist... brauche im Grunde nur 2 Sachsen die monatlich abgefragt werden müssen, zu Nor gehts manuall mit nem export...

gruß

erik
 
Zurück
Oben