Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm

Datenbankpfad

Dieses Thema im Forum "DB2" wurde erstellt von Schmuser, 27 Mai 2014.

  1. Schmuser

    Schmuser Neuer Benutzer

    Hallo zusammen!

    Ich habe eine vermutlich für die meisten von euch eine ziemlich simple Frage, deren Antwort ich einfach nicht habhaft werde. ^^

    Ich möchte ganz einfach die Datenbank in einem anderen Pfad anlegen, als vom System vorgegeben.

    Es erscheint folgende Fehlermeldung:

    "...
    Der im Parameter "<path>" des Befehls angegebene Pfad ist nicht gültig.
    Es gibt keinen Pfad dieses Namens oder ein Pfad wurde angegeben, obwohl
    die Registrierdatenbankvariable DB2_CREATE_DB_ON_PATH inaktiviert ist
    (nur Windows).
    ..."

    Jetzt denkt ihr bestimmt: "Da steht doch, was du tun sollst."
    Naja ... Ich habe es getan nur geändert hat es leider nichts.

    Muss ich vielleicht noch auf was anderes, wie z.B. besondere Schreibweisen oder Formulierungen des Pfades achten oder ist es mit der Änderung der Registrierdatenbank noch nicht getan.

    Für letzteres bitte ich um eine genaue Anleitung. Ich stehe noch ein wenig am Anfang der ganzen Datenbankmaterie und Danke euch jetzt schon Mal für eure Hilfe.

    Grüße
    Schmusi
     
  2. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Ich sehe da 2 Dinge:

    • zum einen einen Fehler bei der Pfadangabe. Diese zeigst Du uns ja nicht.
    • die Fehlermeldung bzgl. der Registry-Angabe versteh ich so, daß diese normalerweise aktiv ist und sein muß, damit ein gesetzter Pfad akzeptiert wird. Du scheinst 'es getan' [Zitat] zu haben.

    Ansonsten ist DB2 nicht wirklich massiv verbreitet, mir selber kam es noch nie unter die Finger.
     
  3. Schmuser

    Schmuser Neuer Benutzer

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Ich habe ein wenig gespielt und herausgefunden, dass die Pfadangabe wirklich keine Rolle zu spielen scheint.
    Der Standardpfad ist einfach nur "C:\". Dort legt DB2 dann einen Ordner namens "DB2" an in der er die Datenbank erzeugt.
    Das einzige, was ich ändern kann ist das Laufwerk. Wenn ich also anstatt "C:\" "D:\" angebe, funktioniert alles. D.h. er legt dann die Datenbank in "D:\DB2\" an.
    Soblad ich aber die Pfadangabe um einen Ordner, wie z.B. "D:\TEST\", kommt die entsprechende Fehlermeldung.
    Hier ist noch Mal die komplette Fehlermeldung:

    SQL1052N Der Datenbankpfad "D:\neu" ist nicht vorhanden.

    Erläuterung:

    Der im Parameter "<path>" des Befehls angegebene Pfad ist nicht gültig.
    Es gibt keinen Pfad dieses Namens oder ein Pfad wurde angegeben, obwohl
    die Registrierdatenbankvariable DB2_CREATE_DB_ON_PATH inaktiviert ist
    (nur Windows).

    In einer Umgebung mit partitionierten Datenbanken unter Windows oder
    UNIX muss jedem Knoten der partitionierten Datenbankgruppe dieselbe
    Angabe für das Festplattenlaufwerk (Pfad) mit verwendbarem Speicherplatz
    zur Verfügung stehen, damit der Befehl CREATE DATABASE erfolgreich
    ausgeführt werden kann. Der Pfad des Festplattenlaufwerks wird in der
    Konfiguration des Datenbankmanagers angegeben. Wird in DFTDBPATH kein
    Pfad angegeben, wird standardmäßig der Pfad des Festplattenlaufwerks
    verwendet, auf dem DB2 installiert ist und das sich auf der Maschine
    befindet, die Eigner der Instanz ist (DB2-Installationspfad).

    Der Befehl kann nicht verarbeitet werden.

    Benutzeraktion:

    Wiederholen Sie den Befehl mit dem korrekten Datenbankpfad.

    Führen Sie in einer Umgebung mit partitionierten Datenbanken unter
    Windows oder UNIX die folgenden Schritte aus:

    * Stellen Sie fest, welche Angabe für das Festplattenlaufwerk (Pfad)
    erforderlich ist. Der Pfad wird in der Fehlernachricht angegeben.
    * Ermitteln Sie, bei welchen Knoten der Datenbankpartition der Fehler
    auftritt. In der Regel finden Sie diese Information in der
    db2diag-Protokolldatei des Knotens, der Eigner der Instanz ist.
    * Beheben Sie den Laufwerkfehler auf dem betreffenden Knoten, oder
    ändern Sie die Laufwerkangabe in der Konfiguration des
    Datenbankmanagers, sodass das gleiche Laufwerk auf jedem Knoten der
    partitionierten Datenbankgruppe mit ausreichendem Speicherplatz
    verfügbar ist.
    * Wiederholen Sie den Befehl.
    * Wenn unter Windows alle Anwendungen, die auf die Datenbank zugreifen
    sollen, mit externen APIs mindestens der Version 9 arbeiten, kann die
    Registrierdatenbankvariable DB2_CREATE_DB_ON_PATH aktiviert werden,
    um einen Pfad als Datenbankpfad zu unterstützen.​

    Ich hatte sie nicht komplett gepostet, weil ich dachte, dass es nur mit dem ersten Teil zusammenhängt. Der Rest ist leider relativ unverständlich für mich.

    Vielleicht bringts ja doch was. ^^
     
  4. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru


    Ich kann hier nur wild vermuten, daß es auch ein Rechteproblem sein könnte. Wenn Du z.B. in PG einen Tablespace anlegts, wo der User, unter dessen Account die DB läuft keine Rechte hat, gibt es auch Fehler. Möglicherweise hat also der User, unter dem DBhalbe läuft, kein Recht, in einem Ordner, den Du vermutlich als Admin angelegt hast, rumzupfuschen.

    Fehlermeldungen führen manchmal auch in die Irre, siehe Kleinweich und MyZettelkasten.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden