Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm

Datenbank mit SQL Zugang

Dieses Thema im Forum "Datenmodellierung, Datenbank-Design" wurde erstellt von dbauer, 30 Mai 2013.

  1. dbauer

    dbauer Neuer Benutzer

    Hallo Leute,

    ich soll eine Datenbank mit SQL Zugang erstellen.
    1. Muss meine Datenbank dann selbst eine SQL Datenbank sein?
    2. Welche Hardwarevorraussetzungen/Betriebssystem/ Lizenzen benötige ich?
    3. Welche Software benötige ich? Entwicklungsumgebung, Software für Schnittstellen?

    Kann mir jemand einen Überblick geben, wie ich in das Thema einsteigen kann?

    Grüße
     
  2. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Vereinfacht die Sache ungemein ;-)

    Was hast denn für Voraussetzungen?

    Hardware richtet sich nach den Datenmengen und Performance-Anforderungen, die gestellt werden. Auch nach Anzahl der Benutzer etc. Kann man pauschal nicht sagen.
    OS: was halt so gängig ist. Linux/UNIX eignet sich gut, aber selbst auf dem OS dieses amerikanischen Spielkonsoleherstellers laufen Datenbanken
    Lizenzen: es gibt freie Datenbanken mit z.B. BSD-Lizenz (PostgreSQL), die frei nutzbar sind und auch alles bieten, was man woanders (z.B. Oraggle) für viel Geld bekommt.

    Du brauchst erst einmal eine DB. Diese bringen erst einmal i.d.R. alles mit (ein Client-Programm, Bibliotheken für diverse Programmiersprachen). Dann gibt es dazu meist von Drittherstellern noch zusätzliche Tools. Auch hier: es gibt das z.B. in BSD-Lizenz (also frei) bis teuer, nach oben offen.

    Andreas
     
    dbauer gefällt das.
  3. dbauer

    dbauer Neuer Benutzer

    Hallo Andreas,

    danke für die schnelle Rückmeldung.
    Zu meinen Voraussetzungen:
    Ich komme aus der Automatisierungsecke, sprich Siemens Step7 und WinCC flex (TIA Portal). Ich habe bis jetzt Prozesswerte über VisualBasicScripte aufgenommen und in Dateien gespeichert. Da war dann der Ordner mit den erstellten Dateien meine Datenbank :D
    Also ich bin da offen für alles.
    Im Moment sehe ich meinen Aufbau so:
    Ich benötige einen IndustriePC. Über einen OPC-Server spricht meine SPS mit meiner eigenen SQL Datenbank und mit der Schnittstelle nach Extern (SQL Zugang) wird sich vor Ort beim Kunden alles weitere ergeben, da diese Funktionalität anscheinend immer zur Verfügung steht.
    Bitte korrigiere mich, wenn ich da jetzt etwas falsch sehe.

    Grüße
     
  4. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Ist schon okay so. Die nächste Frage wäre nun:

    • soll die SPS die Daten selber direkt in die Datenbank schreiben? Dann benötigst Du da Software, die das kann. Für viele DB's (z.B. PostgreSQL) gibt es Bibliotheken z.B. für C oder PHP, mit der man das programmieren kann
    • oder stellt Dir die SPS die Daten z.B. als CSV zur Verfügung? Das können faktisch alle Datenbanken auch importieren, bei PostgreSQL z.B. via dem COPY-Befehl

    Das kann man auch mixen: z.B. kann die SPS die Daten irgendwo als CSV ablegen und ein Dienst (CRON oder so) schaut regelmäßig und verarbeitet neue Daten (in die DB speichern)

    Du mußt auch klären, wie der Kunde auf die Daten zugreifen will, 'SQL' ist erst einmal eine abstrakte Sprache und noch keine konkrete Schnittstelle/Zugang.
     
    dbauer gefällt das.
  5. dbauer

    dbauer Neuer Benutzer

    Das sind ja tolle Neuigkeiten für mich.

    Ich dachte bis jetzt immer, dass die SPS die Daten nur direkt in die Datenbank schreiben kann. Deshalb sprach ich auch OPC-Server an.

    Ich kann jetzt schon CSV Dateien erzeugen. Mir wäre dann der Mix lieber. Also SPS erzeugt CSV-Dateien in einen bestimmten Ordner auf dem IndustriePC.
    Der Dienst (CRON) liest jede neu erzeugte Datei und schreibt sie in die SQL-Datenbank.
    Muss man den Dienst "CRON" programmieren oder gibt es da eine Entwicklungsumgebung mit "einfachen" Einstellmöglichkeiten oder ist der Dienst "CRON" in der SQL Datenbank (PostgreSQL) integriert und muss nur aktiviert und eingestellt werden?

    Welche Datenzugriffsmöglichkeiten von extern stehen mir denn zur Verfügung?
     
  6. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    CRON ist ein Dienst auf UNIX-artigen Systemen, mit dem man Aufgaben zu bestimmten zeitpunkten (z.B. nach reboot, Montags halb 11 oder zwischen 8 und 22 Uhr aller 3 Minuten) ausführen kann.

    PostgreSQL lauscht via TCP am Port 5432, mit Programmen, die das Protokoll sprechen, kann man dann entweder vom lokalen Rechner oder auch remote (lokales Netz oder Internet) darauf zugreifen. Natürlich kann man das auch reglementieren: User A darf nur lesen, User B auch schreiben, User müssen sich mit Passwort anmelden oder man muß SSL verwenden und ein Zertifikat vorweisen oder oder oder.
     
    dbauer gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden