Oracle & APEX -> PostgreSQL & CYPEX?

akretschmer

Datenbank-Guru
Beiträge
10.328
Hi,

wer von Oracle nach PostgreSQL umsteigt hat oft das Problem, Anwendungen neu zu erstellen. APEX ist im Oracle-Umfeld häufig genutzt, um schnell Applikationen zu erstellen. Im PostgreSQL-Umfeld bieten wir CYPEX, um schnell Anwendungen zu entwickeln. Interesse an einer Docker-basierten Demo?

Falls ja, dann bitte Mail an andreas . kretschmer @ cybertec . at
 
Werbung:
Gibt es hier Leute, die z.B. als Freiberufler unterwegs sind und interessiert sind, für einen Kunden von uns mittels CYPEX eine Applikation zu schneidern?
 
APEX fand ich schon immer interessant aber viel zu teuer für mich als Wald und Wiesen-Admin. Kann CYPEX auch MSSQL und ist das preislich vorteilhafter?
 
Klingt erstmal gut und hat mich auch ein wenig ins grübeln gebracht, weil ich eigentlich genau sowas suche.
Man macht sich aber schon wieder von einem einzelnen Hersteller abhängig...
 
Ich denke, Migrationskosten sind leider nicht das einzige, was da zieht.
Ich kenne es leider von "namhaften" Herstellern so, dass sie unvorhersehbare Produktänderungen vornehmen oder sogar auch "nur" Lizenzänderungen, die genau das Gegenteil eines Vendor lock-in bewirken. Du musst umsteigen.
Das ist eine ganz andere Veranstaltung und hier grad nicht das Problem, aber es spielt bei solchen Entscheidungen auch rein.
(Sollte es zumindest) Und es ist vielleicht ein Grund, warum man mittlerweile gern für jeden Pups irgendwelche Microservices haben will, die für sich genommen einfach ersetzbar sind.
Cypex finde ich persönlich auch interessant. Ist aber in meinem Arbeitsumfeld grad nicht verwertbar. Und ich habe auf die Schnelle nichts gefunden, wo man es im klassischen OS Stil einfach mal runterladen und ausprobieren kann.
 
Nett. Wir freuen uns absolut über jedes Feedback, auch wenn negativ. Ich kann Dich auch mit den Entwicklern in Verbindung bringen, wenn Du magst. Es gibt auch über die website diverse tutorials & videos. Wir sind derzeit dabei, Partner zu finden.
 
Ich habe mit Cypex begonnen. Mal eine kleine Rückmeldung dazu, die allerdings nur oberflächlich ist, wie mein erster Test.

Was mir auf jeden Fall gefällt ist die aufgeräumte Oberfläche vom Gesamteindruck her. Eine andere coole Sache, technisch, die Persistierung der Apps über JSON.
Ich habe mich allerdings nicht so leicht reingefunden wie erwartet.
Beim Installieren war ich etwas voreilig und hab dann offenbar die Repo Installation erwischt, statt des Downloads oben. Naja, wahrscheinlich für den Anfang egal, hab nicht nach Unterschieden geschaut.
Ich habe Beispieldaten "eshop" oder so ähnlich verwendet (Application gestartet) und bin dann relativ schnell an einem Updatefehler in der Seite Products hängen geblieben. Hier wird ein Custom Query verwendet (die ungefähr nichts anderes macht, als eine Spalte anders zu typisieren, text nach number), was dann nicht mehr für ein Update geeignet ist. Ich habe versucht, Properties oder Mechanismen zu finden, die fürs erste diese Spalte vom Update ausnehmen könnten, readonly quasi. Nach meiner vergeblichen Suche ist aber der Eindruck, dass es auf Spaltenebene keine Konfigurationsmöglichkeiten im System zu geben scheint. Das fände ich schade. Ich hab jedenfalls keine entsprechenden Properties gefunden. Vielleicht muss man hier bereits Trigger einsetzen.

Was mir nicht so ganz klar ist, ob in dieser Edition auch alle die Erweiterungen drin sind, die wahrscheinlich sehr nützlich sind. Vielleicht liegt es an der Repoinstallation, dass die Erweiterungen erstmal leer geblieben sind. Irgendwo (vielleicht in der Hilfe) bin ich aber auf dutzende Erweiterungen gestoßen.
Was noch ein wenig zu dem Updateproblem gehört, oder zumindest bei mir in dem Zusammenhang aufkam:
Es werden zwar Tables und Views angezeigt, aber es sollen zumindest keine Tables verwendet werden. Zu Nutzung werden die Queries empfohlen, die ein abstraction layer sein sollen. Meine Erwartung war, dass man dafür (abstraction layer) am ehesten Views einsetzen würde/könnte. Nutzung von Views habe ich mir aber noch gar nicht angeschaut, vielleicht sind die aber analog zu den Tabellen gar nicht für die direkte Nutzung gedacht. Ich habe noch etwas geschaut, ob die Queries (Default oder Custom) am Ende einfach intern in Views verpackt werden, dazu habe ich aber nichts gefunden.

Ich werde weiter ausprobieren.
 
Werbung:
@dabadepdu

ich bekam von Svitlana Feedback zu Deinen Anmerkungen, ich denke, ich kann das direkt hier auch veröffentlichen:

===
Hi Andreas,

Thanks a lot for the feedback. I will carefully check each point he mentions.
I don't know if you shared before, but we have video tutorials that can be useful CYPEX Online Academy - CYBERTEC

Before we started with the "developers licence", only one dataset was available for simple demo purposes; others are more advanced and "eshop" definitely needs to create triggers on the DB level.
Rest assured, we will now take care of all our available demos(or at least add hints/helpers where additional changes are required).

Cypex, under the hood, doesn't use tables - only Queries (abstraction layer), and if the query is complex itself - triggers to update/create data are essential.
However, we can suggest a session for the potential customer and answer all his questions or help with app building.

LG, Svitlana
===
 
Zurück
Oben