Chargenrückverfolgung

Softi

Benutzer
Beiträge
19
Hallo zusammen,

hab mal ne Frage zu einer Chargenrückverfolgung.

Hat jemand von euch schon mal so was gemacht?
Gibts irgendwo Infos wie man die Datenbank aufbauen muß?
Weis jemand evtl. ein gutes Buch oder sowas in der Art zu diesem
Thema?

Waren jetzt doch wieder mehr Fragen
biggrin.png


Vielen Dank schon mal!

Grüße
Softi
 
Werbung:

Charly

Datenbank-Guru
Beiträge
306
Hallo Softi,

so was wie eine Historie mit Datum und Standort für eine Charge?

Gruß Charly
 

Softi

Benutzer
Beiträge
19
Halo Charly,

ja so in etwa.
Als Beispiel irgendein Produktionsprozess. In dem verschiedene Artikel in den Prozess einfließen
und ein Endprodukt entsteht.
Aus diesem Endprodukt (oder dieser Charge) muss dann nach vollzogen werden, wann welcher
Artikel mit eingeflossen ist.
Ich glaub irgendwie ist das aber komplizierter als es auf anhieb scheint.
Bei wikip steht was von Upstream Tracing usw...

Gruß
Softi
 

Charly

Datenbank-Guru
Beiträge
306
Hallo Softi,

so könnte es gehen.

1. Artikel
Artikel_ID
SN_ID

2. Baugruppe
Artikel_ID
Art_SN_ID
Bauteil_ID
Bauteil_SN_ID

Beide Kombinationen (Artikel_ID, Art_SN_ID und Bauteil_ID, Bauteil_SN_ID) beziehen sich auf Artikel.

3. Charge
Charge_ID
Bauteil_ID
Bauteil_SN_ID
Hinzugefügt (Zeit)

Hier auch wieder die Kombination aus Bauteil_ID und Bauteil_SN_ID als FK

Fertig ist das Teil wenn alle Bauteile der Baugruppe für die entsprechende SN ein Datum haben.
Alternativ kann man noch Datum-Felder für Start und Ende in Charge einfügen.

Wann ein Teil in die Produktion eingeflossen ist sieht man anhand der Zeit aus Charge

Welche PKs Du in die Tabellen setzt hängt schlussendlich von der Art des Produktionsprozesses ab.

Ist noch nicht 100% durchgedacht müsste aber so ähnlich funktionieren

Gruß Charly

PS: Den Ort kann man natürlich auch noch in Charge einbauen
 

Softi

Benutzer
Beiträge
19
Hallo Charly,

cool Danke. Werd das mal ausprobieren.
Wenn man im Internet nachschaut, dann scheint das Ganze recht kompliziert zu sein.
Aber vielleicht kann man das auch weniger kompliziert lösen...

Danke jedenfalls nochmal!

Grüße
Softi
 

ukulele

Datenbank-Guru
Beiträge
4.394
Für mich als Leihe im Bereich Chargenrückverfolgung hört sich das an als versuchst du im Prinzip eine umgekehrte Baumstruktur abzubilden, ginge also auch mit einer Tabelle die sich selbst referenziert. Die Werkstoffe / Produkte / etc. stehen alle in einer Tabelle und sobald sie in ein neues Produkt / Endprodukt einfließen verweist ein Schlüssel auf die ID des neuen Pruduktes. Sofern nicht ein Stoff / Produkt in mehreren Endprodukten auftritt wäre das die simpelste, aber über mehrere Ebenen nutzbare Lösung.

Vieleicht versteh ich aber auch nicht genug von der Materie :)
 
Werbung:

Charly

Datenbank-Guru
Beiträge
306
Hallo zusammen,

In meinem Model wird die Rekursion der Artikeltabelle über die Tabelle Baugruppe gelöst.

Im Prinzip kann jeder Artikel eine Baugruppe sein und einen oder mehrere Bauteile mit Seriennummer enthalten.

Vorteil:
Es kann zusätzliche Attribute in der Tabelle Baugruppe geben die nicht zwingend in die Artikeltabelle gehören.
Z.B. eine interne Pos-Nr.,wo das Teil bei diesem Artikel angebaut werden soll oder eine Bemerkung zum Anbau/Einbau etc.

Ich habe das Attribut Seriennummer hinzugefügt um eine Eindeutigkeit der jeweiligen Bauteile und Artikel zu erhalten.
Wenn Bauteile ohne Seriennummer verwaltet werden sollen empfehle ich ein Atribut Menge in die Tabelle Bauteil aufzunehmen
um z.B. die Menge einer bestimmten sorte Schrauben angeben zu können.

Eigentlich bräuchte man noch eine Tabelle Seriennummer.
Da das hier aber nur zur Veranschaulichung eines möglichen Lösungswegs gemacht ist, habe ich das mal großzügig weggelassen.

Gruß Charly
 
Oben