Verbindungsproblem nach Änderung der SQL Netzwerk Protokollen

DanielElonMart

Neuer Benutzer
Beiträge
3
Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir hierzu helfen:

Ich hab MSSQL12 SQLEXPRESS installiert und darauf erfolgreich seit ca 2 Monaten eine Datenbank laufen.
Gestern habe im SQL Server Configuration Manager alle Netzwerkkonfigurations Protokolle deaktiviert außer TCP/IP. Noch dazu habe ich den defaultport 1433 dafür eingerichtet und freigegeben auf meiner WinFirewall + Comodo Firewall.

Seit dem, kann ich mich mit dem SQL Server Management Studio nicht mehr verbinden. Auch als ich die Änderungen der Netzwerkprotokolle wieder rückgängig gemacht habe, ging es weiterhin nicht.

Daraufhin habe ich WinFirewall + Comodo zur Gänze deaktiviert und wieder nur das TCP/IP Protokoll aktiviert. Beim Verbindungsversuch bekomme ich im SQL Managemet Studio als meldung:
"Der angegebene Netzwerkname ist nicht mehr verfügbar(Fehler:64)", in der Windows Ereignisanzeige erhalte ich jedoch mMn eine bessere Information im Protokoll für Anwendungen:

"Eine Verbindung konnte nicht hergestellt werden, da die maximale Anzahl von '1' Benutzerverbindungen bereits erreicht wurde. Der Systemadministrator kann den Maximalwert mit sp_configure vergrößern. Die Verbindung wurde geschlossen. [CLIENT: 10.0.0.201]"

Das Problem für mich ist, dass ich keinerlei Möglichkeit kenne, die Anzahl der max. Benutzerverbindungen zu ändern, ohne mich mal damit zu verbinden mit dem Management Studio. Ich konnte auch keine Möglichkeit finden, um herauszufinden welcher Service überhaupt diese eine Verbindung benutzt.

Mir geht ein wenig der Ansatz aus, wie ich das fixen könnte. Hat jemand von euch eine Idee?
 
Werbung:

DanielElonMart

Neuer Benutzer
Beiträge
3
Btw., 2 Firewalls ist viel zu wenig, Du solltest noch so 4-6 weitere installieren.

</ironie off>


Die Windows Firewall ist schon seit Jahren bei mir deaktiviert, ob man die komplett deinstallieren könnte, hab ich mir noch keine Gedanken dazu gemacht. Ich benutze hauptsächlich Comodo Firewall.

@akretschmer: Denkst du an ein Problem von der Firewall? Meine Vermutung liegt ja eher bei der SQL Serverkonfiguration selbst, denn die Meldung im Eventlog zwecks "maximale Benutzerverbindungen bereits erreicht" kommt ja direkt vom Server "MSSQL$SQLEXPRESS". Das heißt, dass meine Verbindungsanfrage doch bis zum Server durchgeht, ohne dass meine Firewall dies blockiert. Oder habe ich da einen Denkfehler?
 

akretschmer

Datenbank-Guru
Beiträge
9.532
Nach Deinen Schilderungen begannen die Probleme nach Änderungen im Netzwerk.

Viel mehr kann ich nicht sagen, lebe seit mehr als 20 Jahren Microsoftfrei ;-)
 
Werbung:

DanielElonMart

Neuer Benutzer
Beiträge
3
Dann ist dieser Tread wohl nicht so dein Gebiet ;-)

Nagut ich habe die Lösung gefunden. Im Zuge eines Neustarts des SQL Servers hat man ein Zeitfenster von 2 Sek, indem noch nicht die policy greift und dich rausschmeißt. Man muss schnell sein nach dem Verbinden und einfach dann in den Servereigenschaften die maximale Anzahl von gleichzeitigen Verbindungen von 1 auf 0 ändern . 0 = unbegrenz viele.

Jetzt klappt alles einwandfrei

liebe Grüße!
 
Oben