Tabelle in einer Microsoft SQL Datenbank anlegen

michel73

Neuer Benutzer
Beiträge
1
Hallo

Im Moment bin ich am verzweifeln und bin auch neu in diesem Forum:
Wir betreiben in unserem Unternehmen Microsoft SQL Server 2016 ein.

Ich möchte eine Tabelle in einer Datenbank mit einer Domaingruppe anlegen (die Domaingruppe ist Owner dieser DB) (z.B. CREATE TABLE aaaa (aaaa varchar(20));
Die Tabelle wir nicht wie erwartet dbo.aaaa angelegt, sondern (Domainname\username.aaaa)
Wenn ich aber den Domain User in der Security, Logins separat anlege und dieser auch Owner der DB ist, wird die Tabelle wie gewünscht angelegt (dbo.aaaa).

Kann mir jemand helfen, warum es nicht funktioniert, wenn eine AD Gruppe als Owner berechtigt ist und in dieser der User auch Mitglied ist, die Tabelle nicht wie gewünscht angelegt wird.

Der Unterschied ist Domänengruppe oder Domänenuser.
Für ein Feedback danke ich Euch
 
Werbung:

dabadepdu

Datenbank-Guru
Beiträge
953
Ich habe mit MS SQL nichts am Hut, erst Recht nicht mit den Domaine Spezialitäten, das vorweg.
Was Du als "nicht funktioniert" bzw. ungewolltes Ergebnis beschreibst ist mglw. das Ergebnis unzureichender Angaben im Create Statement.
Ein Create Table Statement ist sehr mächtig, mehr oder weniger egal welcher Hersteller. Schau Dir die Doku an und untersuche, ob Du durch explizite Angabe Deiner Wunschvorstellung weiter kommst. (Achte darauf, die Doku passend zur installierten MSSQL Version zu nehmen)
Ein simples Create Table Statement mit Name, Feldern, Typen ist im Grunde nur die "Komfort" Variante zu der Option, sämtliche Angaben, die eigentlich verwendet werden (Defaults) explizit anzugeben.

Im übrigen sollte es bspw. möglich sein, als irgendein User (mit den nötigen Rechten natürlich) Tabellen zu erzeugen und sie an die Nutzer Deiner Wahl zu granten. Keine direkte Lösung, aber ein Vorgehen, die Zusammenhänge zu ergründen/verstehen.
 
Werbung:

t-sql

Fleissiger Benutzer
Beiträge
71
Hallo

Im Moment bin ich am verzweifeln und bin auch neu in diesem Forum:
Wir betreiben in unserem Unternehmen Microsoft SQL Server 2016 ein.

Ich möchte eine Tabelle in einer Datenbank mit einer Domaingruppe anlegen (die Domaingruppe ist Owner dieser DB) (z.B. CREATE TABLE aaaa (aaaa varchar(20));
Die Tabelle wir nicht wie erwartet dbo.aaaa angelegt, sondern (Domainname\username.aaaa)
Wenn ich aber den Domain User in der Security, Logins separat anlege und dieser auch Owner der DB ist, wird die Tabelle wie gewünscht angelegt (dbo.aaaa).

Kann mir jemand helfen, warum es nicht funktioniert, wenn eine AD Gruppe als Owner berechtigt ist und in dieser der User auch Mitglied ist, die Tabelle nicht wie gewünscht angelegt wird.

Der Unterschied ist Domänengruppe oder Domänenuser.
Für ein Feedback danke ich Euch
Hier wirst Du fündig (Default Schema for Windows Group in SQL Server). Das Verhalten völlig korrekt. Du mußt der AD Gruppe als Default Schemo DBO zuweisen
 
Oben