Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm

Performanceproblem ab .NET auf SQL-Server in VMWare-VM

Dieses Thema im Forum "Microsoft SQL Server" wurde erstellt von chmav, 29 Juni 2016.

  1. chmav

    chmav Neuer Benutzer

    Hallo

    In unserer Business Software welche auf IIS/SQL-Server läuft, gibt es von lokalem PC zu VM im Rechenzentrume merkliche Performanceunterschiede. Dazu gibt es einen einfachen Performancetest direkt aus der Software. Bei einem Test werden zeurst 100 Insert/Delete in eine einfache Tabelle gemacht und danach 2000 mal Selects aus dieser Tabelle.
    In .NET werden die Aufrufe aus Schleifen aufgerufen, es gibt also 100 einzelne Insert, 100 einzelne Deletes und 2000 Selects.
    Auf der lokalen Umgebung braucht ein solcher Test zusammen rund 400ms, auf einer VM welche in einem Rechenzentrum steht, dauert der Test rund 1,3s. Die VM hat SSD-Disks angehängt und reine Disk-Tests sind auch gut. Die SQL-Befehle sind aber eh so einfach, dass da nicht viel auf die Disks geschrieben wird. Für Tests habe ich diese Abfragen in ein Konsole-Programm verschoben, ob so Probleme im IIS ausschliessen zu können.

    Ich habe jetzt mal noch jede SQL-Abfrage mit Stopwatch im .NET gemessen und das gibt lokal rund 1000 Ticks bei Insert/Delete und 350 Ticks bei Select. Auf der VM sind die Werte rund 2,5 mal schlechter. Beides mal ist IIS/SQL-Server im gleichen Windows und Zugriff wird über Shared Memory gemacht.

    Hat jemand eine Idee, wo das Problem liegen könnte? Im SQL-Profiler sind die Reads/Writes identisch, auf der VM sind nur einige wenige Abfragen in der gleichen Zeit aufgeführt, lokal sind das viel mehr.

    Gruss Christoph
     
  2. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    virtuelle Hardware -> virtuelle Performance. Das Problem dürfte an der Virtualisierung liegen.
     
  3. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Ich vermute eher die Performance bleibt in der Anbindung ans RZ stecken. Hast du mal die Software auf einem Testsystem im RZ testen lassen?
     
  4. chmav

    chmav Neuer Benutzer

    Meine Tests sind soweit, dass es nur noch eine Konsole-Anwendung ist, welche Anfragen an den SQL-Server(auf gleicher VM) macht. Also keine Anbindung dazwischen welche bremsen könnte.
    Bin auch schon auf einer Test-VM wo ich das Teste.
    Schaue dann nochmals mit RZ-Betreiber.
     
  5. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Unterscheidet sich also wirklich die Performance mit Server und Client auf der selben Kiste?
     
  6. chmav

    chmav Neuer Benutzer

    Ich habe mein kleines .NET-Programm welches die SQL-Abfragen startet bei mir lokal und auf der Test-VM laufen gelassen. Bei beiden Fällen ist der SQL-Server direkt auf dem gleichen System. Zugriff läuft beides mal über Shared Memory.
    Bei der VM im RZ sind die Werte dann rund 2,5 mal schlechter pro reine Abfrage.
     
  7. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Interessant, dann bleibt tatsächlich nur die VM.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden