Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm

Mein Einsteigerprojekt | Tipps zur Strategie und Wegweiser zur Umsetzung

Dieses Thema im Forum "MySQL und MariaDB" wurde erstellt von Hell-Spawn, 19 März 2017.

  1. Hell-Spawn

    Hell-Spawn Benutzer

    Hallo liebes Datenbank-Forum,

    bei meinen vorherigen Versuch mein Anliegen zu artikulieren und in Worte zu fassen, wurde ich mir bewusst wie sehr ich doch keine Ahnung habe. Die Ahnung besteht höchstens aus etwas abstraktes, doch für was konkretes mangelt es mir an Wissen, allerdings ist es auch nicht so leicht zu wissen welches nicht-wissen man nicht weiß und braucht. Vor allem wo die Grenze zwischen den Wissensbereichen liegt, ist für mich nicht ersichtlich. Meine Bitte und mein Anliegen an euch ist es, zu versuchen, etwas klarheit in die Sache zu bringen, etwas übersicht und eine Richtung; etwas konkreteres als mir temporär möglich. Mir ist bewusst, dass es ein Prozess ist, daher scheut euch bitte nicht falls ihr noch Fragen habt oder sinnvolle Hausaufgaben zu recherchieren.

    Mein Einstiegsprojekt soll ein GUI sein welches es mir ermöglichlicht die Datenbank mit Einträgen und neuen Tabellen zu füttern. Mein hauptanliegen ist jedoch Struktur mit Hilfe von Kategorien und Verbindungen herzustellen. Ich möchte also die Datenbank Füttern und gleichzeitig designen und verwalten können.

    Schon das "Datenbank füttern" bereitet mit "Kopfschmerzen".
    Also wir reden im dem Falle von einem manuellen Eintrag.

    Bsp.:
    ------------------------

    Neu -> Eintrag / Tabelle​

    -------- Eintag

    (------> Tabelle wählen //// würde hier normalerweise kommen allerdings hätte ich gerne...)

    -------- Tabellen übergeordnete-Kategorie wählen ---> Tabelle wählen​

    -----------------------

    Die "übergeordneten-Kategorien" kann ich ja auch in eine Tabelle hauen.


    Bsp.:
    -----------------------

    Tabelle "übergeordnete-Kategorien"
    1. Wissen [Tabelle]
    2. Projekte [Tabelle]
    3. Job [Tabelle]
    3. Self-Management [Tabelle]

    Tabelle "Wissen"
    1. Bücher [Tabelle]
    2. Filme [Tabelle]
    3. Wörter [Tabelle]
    (3.1. Fremdwörter) [Tabelle]
    (3.2. Englisch) [Tabelle]

    usw.
    -------------------------

    Ich möchte mir eine Umgebung einrichtung in der ich in diesem Sinne herumspielen kann. Neue Tabellen zu erstellen und mit den Verbindungen und Struktur zu spielen. Was genau ich davon mit SQL realisieren kann und womit ich den rest realisieren kann. Java? Php?
    Kann ich mit der Funktionalität der Datenbanken alleine so ein ein Netz aus Kategorien anlegen oder greift dort ein anderer part ein?

    Im Grunde bedeutet es ein GUI zu bauen doch nur, die Befehle, den Code, Syntax und Funktionen hinter hübschen Buttons zu verstecken, oder irre ich mich?^^


    Ich freu mich schon auf euer Feedback =)

    Angenehmen Abend noch ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 März 2017
  2. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Im Grunde ja. Allerdings hat deine GUI normalerweise ein klares Ziel, eine klare Aufgabenstellung. Man legt Tabellen nicht über die GUI an sondern baut eine GUI um Datensätze in Tabellen zu schreiben, anzuzeigen oder zu verändern.

    Die GUI setzt das dann in SQL um und schickt es an die Datenbank. Das ist sehr spezifisch je nachdem welche Programiersprache du wählst. Java und PHP sind durchaus beliebt und geeignet. MS Access (du bist ja hier im Access Forum) kann auch eine GUI erstellen, das ist dann eher so ein Baukasten für Basisfunktionen und hat eine andere Herangehensweise.
     
  3. Hell-Spawn

    Hell-Spawn Benutzer

    Mit Ziel und Aufgabenstellung meinst du neben der Grafischen darstellung und "vereinfachten" Bedienung, die "Lücken" zu füllen bzw die limits von den reinen SQL Funktionen zu umgehen(/erweitern)?
    D.h. für mich wäre die Frage dann wichtig ob ich meine Korrelationen, Verbindungen, Hierarchie und Redundanz.

    Genau hier wären wir bei meinen Thema. Da sich das Netz immer weiter verändert und sich vergrößert ist es unbedingt von nöten dass genau diese Planung oder anlegen von Datendank-Design mit in mein GUI fließt. Das ist quasi der Kern an meiner Geschichte. Denn wenn es nicht möglich ist, kann ich das oben genannte nicht mit den Datenbanken ansich erzielen sondern muss es wohl in einer anderen Sprache schreiben und die Datenbank als reines Ablagesystem verwenden - was ich eigentlich nicht im Sinne hatte und was das Projekt und einiges erschwert oder verkompliziert (wirkt zumindestens so :D )

    Ja, ich habe auch schon bemerkt dass mein Post auf einmal hier im MS-Access auftaucht. Hatte eigentlich gedacht ich befinde mich in der MySQL-Fore^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 März 2017
  4. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Ich finde es wichtig zunächst einmal zu unterscheiden.

    "Gewöhnliche" Software arbeitet mit einer festen Tabellenstruktur und speichert in dieser Struktur ihre Daten. I.d.R. ist das Anlegen neuer Tabellen in diesem Fall unnötig oder der Programmierer hat ein kaputtes Datenbank-Design.

    Natürlich gibt es auch Software, die das Anlegen und Verwalten von Datenbanken als Ziel hat und natürlich kannst du auch so eine Software schreiben (es gibt ja erst gefühlt 5000 Lösungen für MySQL siehe Top 10 MySQL GUI Tools — DatabaseJournal.com ).

    Was genau meinst du mit Netz? Dieser Satz deutet darauf hin das dein Vorhaben einen Gedankenfehler hat. Du schreibst ja auch kein Programm um dein Programm zu schreiben oder dein eigenes Betriebssystem um deine Software darauf zu betreiben. Wenn eine neue Funktion umgesetzt wird schreibst du das in deinem Coding-Tool und legst die Datenbanken in dem SQL-Editor deiner Wahl an. Die gewöhnlichen Nutzer können dann deine Anwendung benutzen.

    Es gibt einige Programme, z.B. CRM-Software, die tatsächlich das Anlegen neuer Tabellen und Masken in einer eigenen GUI ermöglichen um eigene relationale Daten abzubilden. Das dürften aber nicht sonderlich viele sein.

    Ich verstehe also nicht so richtig was dein Ziel ist und warum deine Software jetzt Daten zu Büchern, Filmen und Wörtern erfassen können soll und zusätzlich noch einen eigenen SQL-Editor haben soll. Die SQL-Syntax für das alles zu schreiben ist aber nun wirklich nicht schwer: CREATE TABLE, INSERT INTO, UPDATE, DELETE TABELE, etc.
     
  5. Hell-Spawn

    Hell-Spawn Benutzer

    Danke für deinen Beitrag Ukulele, du hast es sehr gut beschrieben und auf den Punkt gebracht!

    Ich denke ich versuche vorerst mein Ziel zu beschreiben. Ich möchte sowas wie meine persönliche Bibliothek/Datenbank/Wissensnetzwerk schaffen. Ich möchte einen Ablageort erstellen, eine Umgebung bereitstellen, die ich eben für diesen Zwecken nutzen kann. D.h. es werden immer mehr Themenbereiche (Tabellen) hinzu kommen, da es mit der Zeit wachsen soll. Es ist mir nicht möglich die ganzen Ausmaße des Projektes von Anfang an mit einzuplanen. Es ist auch der Kern an der Geschichte, dass sie es als "Spielchen" sehe was für Daten/Informationen ich zusammen bekomme und was für diese Daten/Informationen die richtigen Attribute/Eigenschaften/Variablen sind. Mit einem Netz meine ich, dass wenn diese Bereiche wachsen, werden sich automatisch relationen aufbauen und redundanzen. D.h. dass die möglichkeit bestehen muss dort einzugreifen.

    Du hast das super beschrieben mit dem Gedankenfehler. Es wäre interessant herauszufinden ob es sich wirklich um einen handelt, ob es einen workaround gibt oder wie die Situation aussieht. Ich gehe schon stark davon aus, dass ich einen sehr unkonventionellen Ansatz verfolge. Ich kann sehr gut verstehen was du meinst und sehe auch das potential für einen Denkfehler (da ich mich in der Materie nicht auskenne, aber daran arbeiten wir beide gerade ja :) )
    Was ist wenn diese Software oder dieses Betriebssystem extra darauf designed ist, eine optimale Umgebung bereitzustellen wo eben die dafür nötigen Werkzeuge enthalten sind. Im Grunde ist es ja nur ein zwischenschritt zwischen der Anwendung und der eigentlichen Entwicklungsumgebung, nur dass einige Funktionen hervorgehoben werden und "unnötige" Funktionen ausgelassen werden. Irgendwie erinnert mich das auch an die alten MapEditors, eine zwischenstufe die der Handhabung und den Überblick dient jedoch den Fokus auf bestimmte Funktionen richtet.

    Kann ich denn die relationen mit SQL verändern also das Design oder kann ich nur auf die Datenbank und Datensätze zugreifen, auf welche das Design und damit die relationen schon im Datenbanksystem festgelegt wurden sind?
     
  6. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Mit der SQL-Syntax kannst du Tabellen ändern, löschen, erweitern, etc. das ist alles kein Problem. Auch gibt es SQL-Editoren die viele Funktionen in der GUI ermöglichen, bei MySQL kenne ich mich da aber nicht so aus.

    Natürlich sollte man die Struktur vorausschauend planen um möglichst wenig ändern zu müssen. Jede Änderung ist mehr oder weniger das Resultat einer schlechten Planung, Erweiterungen hingegen sind gang und gäbe.

    Aber nochmal: Du kannst alles mit den unzähligen vorhandenen Werzeugen machen. Du brauchst nicht erst den Hammer zu erfinden um den Nagel in die Wand zu hauen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden