1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm
    Information ausblenden

Umfangreiche Aufgabe

Dieses Thema im Forum "Oracle" wurde erstellt von Xpisto, 26 Januar 2011.

  1. Xpisto

    Xpisto Neuer Benutzer

    Hallo liebe Community, ich sitze gerade an der Prüfungsvorbereitung und stoße hier schon an meine Grenzen.

    DIe untere Aufgabe ist mein Problem, in der Prüfung wird nicht verlangt diese Aufgabe vollkommen detailliert mit code zu lösen, deshalb wäre eigentlich nur meine Frage, welche Konzete Ihr einsetzen wrdet, was ich machen wrdet, keineswegs Programmcode(wer natürlich Spaß an neuen Herausforderungen hat, kann dies aber auch gerne machen:) )


    Und hier ist noch das Datenmodell:

    Code:
    Student  ([U]MatrikelNr[/U],  Name,  Adresse,  Telefon,  Immatr,  Exmatr)
    Dozent  ([U]DozKn[/U],  Name,  FB,  Raum  Telefon)
    Vorlesung  ([U]Vnr,[/U]  Name)
    Voraussetzungen  ([I][U]Vnr ,  VorVnr[/U][/I] )
    Vorlesungsangebot  ([U]Vnr ,  Semester,  [I]DozKn ,[/I][/U]  Raum,  Zeit)
    Pruefung  ([I][U]MatrikelNr ,  Vnr ,  Semester ,  Datum [/U][/I],  Note)
    (Anmerkung: Prim¨arschl¨ussel sind unterstrichen, Fremdschl¨ussel durch kursive Schrift an-
    gedeutet.)
    
    Ich würde mich über Anregungen sehr freuen :)
     
  2. Charly

    Charly Datenbank-Guru

    AW: Umfangreiche Aufgabe

    Hallo Xpisto,

    Hört sich aber sehr detailliert an.

    Mein Tipp:
    Zeichne Dir ein Model des vorhanden Schemas.

    Zerlege die Anforderung in kleine handliche Stücke.

    Mach dir eine Anforderungsliste (Man könnte es auch Pflichten- oder Laastenheft nennen)

    Beispiel:
    Schreit nach einer Tabelle/Relation Abschlüsse.

    Baue die Tabelle mit den entsprechenden Verknüpfungen in dein Datenmodel ein.
    Spiel ein bisschen damit herum um festzustellen ob die Anforderung damit auch
    richtig umgesetzt wurde und schon hast du das erste handliche Stück gelöst.


    Mach Dir Notizen wie du auf die einzelnen Lösungen gekommen bist.
    Manchmal hat man eine geniale Idee und Tage oder Wochen später
    keinen Plan wie man da draufgekommen ist.

    Verfahre so mit jedem weiteren Teil-Problem und im Handumdrehen hast Du die Aufgabe gelöst.

    Vielleicht verwirst du während dieses Prozesses die Tabelle Abschlüsse wieder.


    Gruß Charly
     
  3. Xpisto

    Xpisto Neuer Benutzer

    AW: Umfangreiche Aufgabe

    Vielen lieben Dank charlie.

    Mich würde interessieren, ob du daraus auch trigger rausfiltern würdest?

    Also auf tabellen bin ich auch gekommen, und auch tabellen mit check klauseln, dann die views mit entsprechenden grants dazu, nur trigger zu erkennen sind so meine schwächen, ich weiss nie wenn ein trigger da ist wann er gefeuert werden soll ob danach oder davor ob pro zeile oder anhand von bedingungen....
     
  4. Charly

    Charly Datenbank-Guru

    AW: Umfangreiche Aufgabe

    Hallo Xpisto,

    wofür brauchst du den einen Trigger?

    Löse nie etwas mit einem Trigger wenn du es mit Integritätsregeln umsetzen kannst.

    Gruß Charly
     
  5. Xpisto

    Xpisto Neuer Benutzer

    AW: Umfangreiche Aufgabe

    Ja das blöde ist ich erkenneeinfach nicht aus solchen Aufgaben, wann ich einen Trigger brauche und wann nicht.... Ich hätte jetzt gesagt dieser satz gibt mir an, dass hier ein trigger reinmuss :

    Ein Studierender kann nur eine Abschlussarbeit zur Zeit
    schreiben und bei Nichtbestehen einmal mit einem anderen Thema erneut versuchen. Zur
    Arbeit muss dass Anfangsdatum erfasst werden und am Ende die Note. Eine Abschlussar-
    beit Master setzt voraus dass vorher Bachelor oder Diplom erfolgreich mit einer besseren
    Note als 2.3 beendet wurden.

    Ich hab einfach echt bei sowas eine Blockade, ich erkenne einfach nicht ob ein Trigger muss oder nicht :(

    Wäre das denn hier ein Trigger:

    Es soll zwar nicht ausgeschlossen werden, dass ein Pr¨ufling eine Klausur zu h¨aufig an-
    tritt, jedoch darf eine Zensur nur dann eingetragen werden, wenn der Pr¨ufling das Fach
    noch nicht bestanden und nicht mehr als zwei Pr¨ufungsversuche f¨ur das Fach absolviert
    hat. Dabei ist nur die Vorlesungsnummer entscheidend, nicht jedoch, welchem Semester die
    Pr¨ufung zugeordnet wird. Beschreiben Sie das generelle Vorgehen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. 7uc4s
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    343
  2. TechGirl
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    321

Diese Seite empfehlen