1. Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm
    Information ausblenden

Tabelle Vereinseinnahmen

Dieses Thema im Forum "Microsoft Access" wurde erstellt von Hundenanny, 21 April 2015.

  1. Hundenanny

    Hundenanny Aktiver Benutzer

    Hallo,

    ich habe mich für Access entschieden, da es dort sehr einfach ist, Formulare zu erstellen. Jetzt habe ich einige Zeit mit Google verbracht und habe gelesen, dass es für Formulare erstellen bei PHP auch Hilfsprogramme gibt. Leider habe ich keine Ahnung, ob eines der Programme z. B. phpmyedit oder form generator mir wirklich weiterhelfen würden. Da ich in PHP doch fast alle DOS Befehle wieder rauskramen müsste und dann noch nicht sicher gestellt ist, ob ich das auch noch kann. Ist schon ein paar Jahre her.

    Welche Erfahrungen habt Ihr denn mit diesen Zusatzprogrammen bzw. Hilfsprogrammen und was könntet Ihr da empfehlen.

    Liebe Grüße
    Hundenanny
     
  2. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    1) Das klingt eher nach einer neuen Frage die nichts mit der Ausgangslage zu tun hat.
    2) Willst du jetzt PHP in Access verwenden oder PHP statt Access?
    3) PHP und seine Hilfs-Programme haben nichts mit Datenbanken zu tun. Vieleicht solltest du ein PHP Formum bemühen.
    4) Was hat PHP mit DOS zu tun? :confused:
    5) Keine Erfahrungen bei mir.
     
  3. Hundenanny

    Hundenanny Aktiver Benutzer

    Hallo,

    früher bei DOS 5.0 gab es noch die Befehle select, delete usw.

    Ich würde die Datenbank gerne in Access lassen, aber jeder rät mir davon ab. Jetzt kenne ich mich gar nicht mehr aus. Jetzt weiß ich überhaupt nicht mehr, was ich machen soll. Deshalb habe ich gefragt, wenn ich auf MySQL wechseln würde, dann bräuchte ich PHP um die Formulare zu erstellen. Dies ist jedoch in Access viel leichter als eben diese Befehle und ich wollte wissen, bevor ich wechsel, ob es in PHP auch eine Erleichterung gibt.

    Jetzt fehlt mir die Grundlage für das Formular - die Tabelle. :eek:

    Ich habe eine Tabelle mit allen Kundendaten, und eine Tabelle mit ID, Eintrittsdatum, Beitrag und für Kündigungsdatum (Feld ist leer bis zur Kündigung).

    Dazwischen sollte noch eine Tabelle sein für die Monate oder kann ich das direkt über eine Abfrage bzw. Formular erstellen?

    War dann die Antwort, aber leider bin ich da auch nicht weiter gekommen. Das einzige ist, ich bin jetzt noch mehr verwirrt als vorher.

    Vielleicht kann mir jemand helfen wie es am Besten sein sollte. Die DB wird dann später von mehreren über Netz bearbeitet.

    Liebe Grüße
    Hundenanny
     
  4. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Ich glaube du bist mit deinem Projekt völlig überfordert und hast keine Grundkentnisse auf die du aufbauen kannst.

    Weder Access noch PHP oder SQL haben was mit DOS zu tun, auch wenn es vieleicht gleichlautende Befehle gibt. Access ist sowohl DBMS als auch Front-End. Es kann einiges aber nicht alles. Wenn du dich damit auskennst, benutze es, aber es gibt Grenzen und ist, grade bei gleichzeitigem Zugriff mehrerer Benutzer, vieleicht nicht die richtige Wahl.

    Wenn du deine Daten in eine SQL Datenbank (MS SQL, MySQL, PostgreSQL, Oracle, etc.) packen willst können wir die hier helfen. Nicht bei Fragen wie "wie geht das" aber bei konkreten Fragen. Auf die SQL DB greifst du mit einer Anwendung zu die du, z.B. mit PHP auf einem Webserver, selbst erstellen kannst. Das ist aber nicht einfach wenn man nicht programmieren kann.
     
  5. Distrilec

    Distrilec Datenbank-Guru

    Und da liegt das Problem... Wenn man es "richtig" machen will kommt man mit 1-2 Tabellen nicht rum :) Das gibt dann eine SEHR viel komplexere Struktur.
    Die Frage ist vielmehr was brauchst du... Oder WAS willst du abbilden?
    Einfach nur ne Kundenliste mit Eintritts- und Austrittsdatum und evtl. ob Sie ihre Rechnungen gezahlt haben?
    Oder willst du auch die Rechnungsdaten speichern?
    Oder willst du sogar noch weiter gehen und sogar deine Mitarbeiter verwalten?
    Wenn man es "richtig" macht muss man auch auf Sprachen achten.... Alles sprachenunabhängig Abzubilden entspricht ungefähr Anzahl der Tabellen + 60% (geschätzt)
    Davon abgesehen muss man auch immer Performance im Auge behalten und darf sich nicht in "sinnlose" Strukturen verlaufen...

    Um nur ein paar Punkte zu nennen.
     
  6. Hundenanny

    Hundenanny Aktiver Benutzer

    Hallo Distrilec,

    danke für die schnelle Antwort.

    Zur Zeit habe ich ca. 40 Tabellen, und es fehlen noch einige.

    Die DB soll alle Kunden verwalten und die dazugehörigen Hunde (Hunde mit allen Daten, Bild und sämtlichen Verhaltensauffälligkeiten), sämtliche Rechnungen und Beiträge, Artikellisten und Lieferanten. Seminare die über mehrere Tage gehen sind auch erfasst. Ich habe in Access bereits ein Kundenformular mit zig Unterformularen erstellt, so ist jeder Kunde mit den eigenen Daten und Hunden und Eigenschaften verbunden.

    Das Ziel der DB ist, dass verschiedene Zugriffsrechte vergeben werden. Die Verwaltung des ganzen bleibt hier bei mir, die Trainer sollen die Daten der Kunden (teilweise) und die Daten der Hunde (alle) lesen und bearbeiten können, nicht löschen. Sie sind auch berechtigt, neue Kunden anzulegen.

    Die Lieferanten, Artikelverwaltung und Rechnungsstellung können sie nicht. Auch können sie keine offenen Posten der Kunden sehen.

    Die Daten der Kunden werden immer mehr und deshalb jetzt extrem unübersichtlich, darum haben wir uns für eine DB entschieden.

    Da die Trainer teilweise bis zu 100 km weg wohnen sollte das ganze über Netz pflegbar sein.

    Inzwischen ist es mir egal, ob ich alles noch einmal neu in MySQL anlege oder in Access lasse. Es sollte übersichtlich werden in den Formularen und Abfragen. Ich hätte es von Anfang an in MySQL gemacht, nur habe ich vor dem Aufwand der Formulare und Abfragen kapituliert.

    Teilweise sind Trainer dabei, die nicht einfach etwas in eine Tabelle eintragen können, da sind die Access-Formulare schon sehr übersichtlich und sie können normalerweise nichts falsch machen.

    Ich komme jetzt nur einfach mit ein paar Tabellen nicht mehr weiter und deshalb habe ich mich an das Forum gewandt.

    Vielleicht kann mir hier jemand helfen.

    Liebe Grüße
    Hundenanny
     
  7. Distrilec

    Distrilec Datenbank-Guru

    Die Frage ist wieviel Aufwand du selbst haben willst. So etwas erstellt man nicht mal eben so nebenher.

    Wenn du wirklich alles selbst machen willst:
    1. Würde ich dir empfehlen einen Hoster zu suchen (@akretschmer ?), der dir die Datenbank bereitstellt... Damit wenigstens einmal die Grundlagen vorhanden sind und du wenigstens mal loslegen kannst :)
    2. Solltest du dich über ERMs informieren. Besonders Normalisierung...
    3. Deine Anforderungen in kleinere Module kapseln (Kundendaten, Hundestammdaten, Zusatzartikel, Theorie, etc.)
    4. Dein jetziges Modell beiseite legen und neu anzufagen. Einfach mit einem Modul was dir am einfachsten erscheint ... und versuchen dieses eine "Modul" darzustellen. (Dein jetziges Modell sieht doch sehr... wüst aus.) Über die "Integration" in ein großes Ganzes sollte man sich erst später Gedanken machen (Das kommt eigentlich von selbst, wenn erstmal die Basis stimmt.)

    Wäre zumindest meine Vorgehensweise...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden