1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm
    Information ausblenden

Konzeptproblem bei Datenbank für Lernsoftware

Dieses Thema im Forum "Datenmodellierung, Datenbank-Design" wurde erstellt von JohnDoe, 26 Juli 2011.

  1. JohnDoe

    JohnDoe Neuer Benutzer

    Ich baue eine Datenbank für eine Lernsoftware. Dabei gibt es die folgenden drei Tables:

    Themen(PK ThemaID,Thema)
    Fragebögen(PK FragebogenID, Fragebogen)
    Dateien(PK DateiID, Dateiname, Dateipfad)

    Mein Ziel ist es nun, zu jedem Thema entweder ein Fragebogen oder eine Datei zuzuordnen.

    Ich würde nun die Tabelle Themen um das Attribut UnterthemaID erweitern. Aber wie stell ich sicher das die Datensätze in Fragebögen nicht die gleichen Primärschlüssel besitzen wie in Dateien ?
    Man bräuchte sowas wie ne 1:0 Beziehung zwischen FragebogenID und DateiID. Und das in beide Richtungen. Aber gibt es sowas ? Und wenn ja, könnt ich sowas mit Access umsetzen ?
     
  2. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Ich würde mit 2 Fremdschlüsseln in Themen arbeiten. Das ist definitiv die "saubere" Variante und modelierungstechnisch wohl die einzige.

    Technisch könnte man das in SQL auch anders umsetzen, allein durch die Nutzung von UNIQUEIDENTIFIER ist es schon höchst unwarscheinlich das jemals 2 gleiche Schlüssel in deiner DB generiert werden, somit wäre dein ID Problem gelöst. Ob das mit Access geht weiss ich allerdings nicht.
     

Diese Seite empfehlen