1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm
    Information ausblenden

Kartesische Produkt in der Relationenalgebra

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von bluepeople12, 24 Januar 2011.

  1. bluepeople12

    bluepeople12 Aktiver Benutzer

    Hallo Leute,

    ich brauch mal Hilfe. Ich lern gerade für eine Klausur und hab hier eine Aufgabe:

    Definiere mittles der Basisoperatoren der Relationenalgebra einen Operator x, der zu zwei beliebigen Relationen das kartesische Produkt berechnet.

    Folgendes hab ich mir überlegt: Entweder man benutzt einfach den Vereinigungsoperator, oder aber, wenn ich zwei Relationen R und S habe, dann lass ich alle Attribute in S umbenennen, sodass der Schnitt der Attributnamen eine leere Menge ist und dann ein Verbund davon. Was meint ihr ?
     
  2. Charly

    Charly Datenbank-Guru

    AW: Kartesische Produkt in der Relationenalgebra

    Hallo bluepeople12,

    du solltest den natürlichen Verbund nehmen. Der liefert nähmlich unter anderem ein kartesisches Produkt.


    Gruß Charly

    PS: Im Entwicklerforum hat noch keiner geantwortet?:D
     
  3. Charly

    Charly Datenbank-Guru

    AW: Kartesische Produkt in der Relationenalgebra

    Hallo noch mal,
    sorry, EDIT ging nicht mehr.

    soweit ich weis gibt es doch den X Operator bei den relationalen Operatoren für 'Kartesisches Produkt'

    das würde dann R x S geschrieben.

    Wenn also

    R={a,b} und S={c,d} sind

    ergibt R x S = {(a,c),(a,d),(b,c),(b,d)}

    Oder liege ich immer noch daneben?

    Wo stecken den unsere Theoretiker. Die könnten sowas viel besser erklären.

    Gruß Charly
     
  4. bluepeople12

    bluepeople12 Aktiver Benutzer

    AW: Kartesische Produkt in der Relationenalgebra

    In dem Fall könnte ich ja ohne Probleme den natürlichen Verbund von R und S nehmen, weil das ergibt ja ein kartesisches Produkt (soviel ich weiß). Was aber, wenn es eine gemeinsame Spalte gibt von R und S, sagen wir

    R(a, b, c)
    S(c, d, e)

    kartesische Produkt:
    (a, c), (a, d), (a, e)
    (b, c), (b, d), (b, e)
    (c, c), (c, d), (c, e)

    natürlicher verbund:
    (a, b, c, d, e)

    Also so versteh ich die Aufgabe ...

    Dann ergibt der natürlich Verbund nicht mehr das kartesische Produkt. Die Frage war ja, wie ich das kartesische Produkt mit anderen Basisoperatoren umschreiben kann (zumindest versteh ich die so).
     

Diese Seite empfehlen