1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm
    Information ausblenden

Bücher zum Thema Datenbanken und -Entwicklung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Charly, 23 Februar 2011.

  1. Charly

    Charly Datenbank-Guru

    Hallo,

    ich habe Markus eine Bücherliste versprochen.

    Also dann leg ich mal los:

    Von O´Reilly habe ich diverse Kurz&Gut/Pocket Reference Bücher.
    SQL, LINQ, Oracle PL/SQL, etc.
    Die finde ich gut für das tägliche Arbeiten. Nehmen keine großen Platz weg und sind keine 1000 Seiten Wälzer in denen man erst Stundenlang rumsuchen muss.

    Microsoft hat diverse 'Entwicklerbücher' herausgebracht. ADO.NET (gibts glaube ich für 2.0 und 3.5) aus der Reihe ist zwar keine Referenz wenn man aber alles über den Zugriff mit C# und VB.NET auf den SQL-Server wissen will durchaus brauchbar.

    Der Trümmer unter den Datenbank-Büchern ist 'Grundlagen von Datenbanksystemen' von Elmaris und Navathe. Da steht alles über Datenbanksysteme drin. Ist weniger was für die Entwicklung von Datenbanken sondern mehr für die Entwicklung eines eignen SQL-Servers.[​IMG]

    Sonst habe ich diverse Bücher auf denen nur 'SQL' Steht. Die meisten sind allerdings nicht so gut.

    Daniel Warner hat 'SQL Das Praxisbuch' geschrieben (gibts von mehreren Verlagen). Damit konnte ich was anfangen. Grundlagenbuch mit ERM ,SQL-Grundlagen und einer Referenz im Anhang.

    SQL Einstig und Anwendung von Wolfgang D. Misgeld gibst auch wieder bei Amazon. Das Buch gefällt mir einfach. Ich komme gut damit zurecht.

    Dann gibt’s da noch 'Datenbank Modellierung' von Günter Leitenbauer. Gewöhnungsbedürftig und schwer als Referenz zum Nachschlagen zu verwenden. Deshalb kleben bei mir auch duzende von Zetteln drin. Hier wird an Beispiel einer fiktiven Firma ein komplettes Datenmodel entwickelt. Schwer auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen aber gut um die Denkvorgänge die für die Entwicklung solcher Modelle benötigt werden zu verstehen.

    Zum Schluss noch das Buch Transact-SQL von Ken Henderson. Definitiv nichts für Anfänger.
    Henderson steigt mit seinem Buch da ein wo die Online-Hilfe des SQL-Servers aufhört. Einführung in SQL ist hier 26 Seiten lang. Danach werden die 'Feinheiten' von T-SQL zerlegt.

    Das war eine kleine Auswahl aus meiner Bücherkiste. Natürlich hat da jeder seinen eigenen Geschmack was die Lesbarkeit und das Verständnis von Büchern angeht.

    Gruß Charly
     
    bluepeople12 und Walter gefällt das.
  2. Charly

    Charly Datenbank-Guru

    Eins hab ich noch vergessen:

    Eine sehr ausführliche Befehlsreferenz, die DB2, Oracle, MySQL, PostgreSQL und SQL-Server behandelt, ist SQL in a nutshell.

    Gruß Charly
     
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Ah, gut zu wissen, die "in a nutshell"-Serie ist nicht schlecht, wusste gar nicht dass es das für SQL auch gibt...
     
  4. ack3rm4nn

    ack3rm4nn Benutzer

    • Joe Celko: Thinking in sets. Auxiliary, temporal, and virtual tables in SQL.
        • ? Pragmatische Einführung in die deklarative Programmierung.
    • Silberschatz/Korth/Sudarshan: Database system concepts.
        • ? Überblick über gängige Db und DBMS kennen lernen.
    • Bartosch/Throll: Einstieg in SQL. Verstehen, einsetzen, nachschlagen.
        • ? Insbesondere für jene, die nicht so recht wissen, wo sie anfangen sollen.
    • Bill Karwin: SQL Antipatterns. Avoiding the Pitfalls of Database Programming.
        • ? Den Stil schärfen.
     
    Walter gefällt das.
  5. ack3rm4nn

    ack3rm4nn Benutzer

    • Umfangreiche Einführungen
      • ANSTATT: Silberschatz/Korth/Sudarshan: Database system concepts.
        • BESSER: Vossen, Gottfried: Datenmodelle, Datenbanksprachen und Datenbankmanagementsysteme.
          • Insbesondere, um sich einen Überblick zu verschaffen, was DB eigentlich sind.
        • BESSER: Date, C. J.: An Introduction to Database Systems.
          • Vorzugsweise wegen den Beiträgen zum konzeptionellen DB-Entwurf.
     
    Walter gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen